1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. DasGelbeBlatt

Wolfratshausen: Am Badweiher hieß es Petri Heil für Menschen mit Behinderung

Erstellt:

Von: Peter Herrmann

Kommentare

Bezirksfischer Wolfratshausen veranstalten Inklusionsaktion am Badweiher
Bezirksfischer Wolfratshausen veranstalten Inklusionsaktion am Badweiher © Peter Herrmann

Wolfratshausen – Der Badweiher neben dem Campingplatz ist seit über zwei Jahrzehnten Schauplatz einer Inklusionsaktion des Bezirksfischereivereins. So auch heuer.

Unter Anleitung von Vereinsfischern rüsteten sich auch dieses Jahr rund 20 körperlich und geistig behinderte Frauen und Männer mit Teig-Ködern, Angelruten sowie Keschern aus, um aus dem stehenden Gewässer Fische herauszuziehen. „Die Teilnahme an dieser Aktion ist jedes Jahr sehr begehrt“, berichtete Monika Schmook von der Regionalen Offenen Behindertenarbeit (ROB).

Sie holte die 20- bis 60-jährigen Teilnehmer mit einem Bus in den verschiedenen Städten und Gemeinden des Landkreises ab. Dazu gehörten beispielsweise auch Menschen, die in den Oberland Werkstätten arbeiten. Nikolaus Schöfmann (Foto: Mitte) verwies als Beauftragter des Fischereiverbands Oberbayern auf die barrierefreie Uferzugänge, die das Unfallrisiko mindern. „Es ist auch wichtig, dass bei jedem Angler ein Betreuer dabei ist“, erklärte.

Der Erfolg konnte sich sehen lassen. Nach nur einer Stunde präsentierte die Gruppe stolz Forellen und Saiblinge. „Jeder Teilnehmer darf zwei Fische zum Verzehr mitnehmen“, versprach Helmuth Holzheu (Foto: l.). Der Vorsitzende des Bezirksfischereivereins lud die Angler abschließend zu einer Brotzeit in den Gasthof „Zum Löwenbräu“ ein.

Auch interessant

Kommentare