Schriftführerin Swantje Suthmann, Vize-Abteilungsleiter Dr. Manfred Fleischer, Abteilungsleiter Helmut Forster und 3. Abteilungsleiter Florian Graf.
+
Der Vorstand der BCF-Herrenfußballabteilung (v. l.): Schriftführerin Swantje Suthmann, Vize-Abteilungsleiter Dr. Manfred Fleischer, Abteilungsleiter Helmut Forster und 3. Abteilungsleiter Florian Graf.

Forster bleibt Fußballchef

BCF Wolfratshausen: Herrenfußballabteilung wählt Vorstand

Wolfratshausen – Ein Jahr später als geplant wählte die Herrenfußballabteilung des BCF Wolfratshausen im Sportheim des Isar-Loisach-Stadions einen neuen Vorstand.

Demnach bleiben Helmut Forster und sein Stellvertreter Dr. Manfred Fleischer sowie Kassier Michael Krentscher im Amt. Unterstützt werden sie von Schriftführerin Swantje Suthmann und dem 3. Abteilungsleiter Florian Graf.

Vor drei Jahren übernahm der ehemalige Wolfratshauser Bürgermeister Helmut Forster das Amt des langjährigen Fußballabteilungsleiters Dr. Manfred Fleischer. Im kurzen Rechenschaftsbericht zeigte er sich zufrieden, dass sich die erste Herrenmannschaft nach zwei aufeinanderfolgenden Abstiegen aus der Bayern- und Landesliga stabilisiert hat.

Dass Erreichen des 4. Platzes in der Bezirksliga Süd vor dem coronabedingten Abbruch wertete Forster ebenso als Erfolg wie den vielversprechenden Start in die neue Saison. „Der Zusammenhalt in der Mannschaft stimmt uns positiv“, erklärte der Abteilungsleiter. Dies gilt auch für die zweite Mannschaft, die sich in der Kreisklasse etabliert hat.

„Wir wollen einen Platz im oberen Drittel der Bezirksliga erreichen“, lautet seine Zielvorgabe. Stellvertreter Fleischer bedankte sich für die Unterstützung, die die finanzielle Handlungsfähigkeit des Vereins gewährleisten. Zudem kündigte er die Erneuerung der veraltete Flutlichtbeleuchtung im Isar-Loisach-Stadion an.

Nach den zügig durchgeführten Wahlen erinnerte der ehemalige Fußballabteilungsleiter Toni Gamperl daran, dass der BCF Wolfratshausen vor 60 Jahren gegründet wurde. Die Feierlichkeiten sollen laut Forster aufgrund der immer noch angespannten Corona-Situation im nächsten Jahr nachgeholt werden. Peter Herrmann

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare