1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. DasGelbeBlatt

Bürgerliste Icking wählt neuen Vorsitz: Schneider übernimmt

Erstellt:

Von: Franca Winkler

Kommentare

UBI neuer Vorstand
Der neue Vorstand freut sich auf die Herausforderungen der kommenden Jahre: (v.l.) Stefan Schneider, Dagmar Fritz und Josef Voit. © UBI

Icking – Bei der kürzlich abgehaltenen Jahresversammlung der Unabhängigen Bürgerliste Icking (UBI) gab Gründungsmitglied Josef Mock seinen Rücktritt bekannt. Auf ihn folgt Laura Pauli.

Nach einem umfangreichen Tätigkeitsbericht des Vorstandes über die Ereignisse seit der letzten Mitgliedervertreterversammlung im Oktober 2019 standen nun Vorstandswahlen an. Der bisherige stellvertretende Vorsitzenden Stefan Schneider wurde zum Vorsitzenden der UBI gewählt.

Ebenfalls einstimmig wurde Dagmar Fritz als Schriftführerin und Johannes Voit als Kassier bestätigt. Zudem sind Fritz und Voit beide nun auch als Stellvertreter für die UBI tätig.

Im Anschluss dankte Schneider der Altbürgermeisterin der Gemeinde Icking und UBI-Gründungsmitglied, Margit Menrad, die 14 Jahre lang als Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Icking tätig war, für Ihr kommunales Engagement und die Arbeit bei der UBI.

Auch Gründungsmitglied Georg Linsinger wurde für seine langjährige Arbeit im Vorstand der UBI Lob ausgesprochen. Schneider betonte: „Linsinger hat maßgeblich am Wahlerfolg der UBI bei der letzten Kommunalwahl beigetragen und sich insbesondere mit dem Projekt Glasfasernetz für Icking ein Denkmal gesetzt.“

Auch den scheidenden Vorstandskolleginnen, der amtierenden Bürgermeisterin Verena Reithmann und der Zweiten Bürgermeisterin Claudia Roederstein, dankte Schneider für ihr langjähriges großes Engagement. Roederstein und Reith­mann hatten bereits vorab angekündigt, sich nicht mehr zur Wahl aufstellen zu lassen, um den Vorstand zu verjüngen und die kommenden Jahre neu auszurichten.

Mock verlässt nach 26 Jahren den Gemeinderat Icking

Zum Ende der Versammlung gab es noch eine große Überraschung: Das Gründungsmitglied der UBI, Sepp Mock, nimmt nach 26 Jahren im Gemeinderat in Icking den Hut. Nach der kommenden Gemeinderatssitzung am 23. Mai, möchte Mock aus dem Gremium ausscheiden.

Der Rücktrittsgesuch sei bereits bei Reithmann schriftlich eingereicht. Für die jahrzehntelange Arbeit in der UBI und im Gemeinderat dankte ihm Schneider mit Nachdruck: „Du hast dich immer in das Geschehen im Ort eingebracht.“

Nachfolgerin für Mock wird als jüngstes Gemeinderatsmitglied Laura Pauli aus Walchstadt. Die 25-jährige Master-Studentin hatte zuvor Soziologie und Kommunikationswissenschaft studiert. „Ich freue mich außerordentlich, dass durch Nachrücken von Laura Pauli eine Vertreterin der nächsten Generation im Gemeinderat vertreten sein wird“, sagte Schneider.

Auch interessant

Kommentare