Stadtjugendpflegerin Julia Brandner (2. v. l. vorne), CSU-Landtagsabgeordneter Martin Bachhuber (3. v. l. vorne), Bürgermeister Michael Müller (4. v. l. vorne) und Jugendreferent Felix Leipold (6. v. l.).
+
Gratulierten den neuen Jugendräten zur Wahl: Stadtjugendpflegerin Julia Brandner (2. v. l. vorne), CSU-Landtagsabgeordneter Martin Bachhuber (3. v. l. vorne), Bürgermeister Michael Müller (4. v. l. vorne) und Jugendreferent Felix Leipold (6. v. l.).

Gremiumsmitglieder und Beiräte stellen sich vor

Geretsried: Neuer Jugendrat gewählt

  • VonPeter Herrmann
    schließen

Geretsried – Vom 11. Oktober bis zum 9. November waren Jugendliche aus Geretsried aufgerufen, einen neuen Jugendrat zu wählen. Das Ergebnis gab Bürgermeister Michael Müller (CSU) jüngst im Ratsstubensaal bekannt.

„Ihr seid Ansprechpartner für die Kinder und Jugendlichen“, erklärte Müller. Er verwies darauf, dass der Jugendrat ein Antragsrecht hat und somit aktiv Beschlüsse und Projekte umsetzen kann.

Zur Realisierung bedürfe es laut dem CSU-Stimmkreisabgeordneten Martin Bachhuber auch etwas Geduld. „Ich wünsche euch viel Energie und eine faire Streitkultur“, gab der Bad Heilbrunner den Jugendräten mit auf den Weg.

Dem für drei Jahre gewählten Jugendrat steht jährlich ein Budget von 5.000 Euro zur Verfügung. Geretsried ist die einzige Kommune im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, die sich ein solches Gremium leistet.

Nach der Bekanntgabe des Ergebnisses stellten sich die gewählten Kandidaten kurz vor. So absolviert der 18-jährige Mathis Tomsu derzeit eine Ausbildung zum Zimmerer. „Ich will mich vor allem für die Integration von neuen Mitbürgern einsetzen“, versprach er.

Tomsu erhielt die meisten Stimmen aller Jugendräte. Dicht hinter ihm lag die gleichaltrige Laura Wimmer, die derzeit das St-Matthias-Gymnasium in Waldram besucht. Ihr liegen vor allem bessere Busverbindungen und die Schaffung neuer Spielräume am Herzen.

„Bunter Haufen“

Unterstützung erhalten die beiden von Erik Buchalik (14 Jahre, Realschule Geretsried), Alexander Eigenseer (14, Realschule Geretsried), Dimitrij Leinert (16, Mittelschule Waldram), Sabrina Lorenz (21, Duales Studium), Rares Nistora (15, Gymnasium Geretsried), Dzhamil Garib (16, Berufsschule Bad Tölz), Jonathan Kübler (15, Gymnasium Geretsried), Isabella Schrills (20, Studentin), Dominik Schmidt (16, St.-Matthias-Gymnasium Waldram) und Michael Springer (15, Gymnasium Geretsried).

Als Beiräte engagieren sich Aslan Cetin (15, Mittelschule Geretsried) und Yasar Gencer (19, Kfz-Mechatroniker). Felix Leipold, Jugendreferent des Stadtrats und einst selbst Mitglied des Jugendrats, gefällt die Zusammensetzung des neuen Jugendrats.

„Das ist ein bunter Haufen aus allen Schulen. Jetzt habt Ihr drei Jahre Zeit, auf den Tisch zu hauen und Anträge zu stellen“, forderte der Freie-Wähler-Stadtrat. Peter Herrmann

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare