1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. DasGelbeBlatt

Ramadama: 80 Bürger säubern Gemeinde Eurasburg

Erstellt:

Von: Franca Winkler

Kommentare

Anhänger voller Müll
Ramadama in Eurasburg: Ein Anhänger voller Müll wurde gesammelt © Agenda 21

Eurasburg – Unter der Koordination der Agenda 21 der Gemeinde Eurasburg waren zahlreiche Mitglieder verschiedenster Vereine in der Osterwoche unterwegs, um Straßenbereiche, Wald und Flur zu säubern.

Mit dabei waren unter anderem die Gebirgsschützenkompanie Beuerberg Herrnhausen, die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren sowie der Tourismusverein. Der Einsatz der insgesamt 80 Bürger war ein Erfolg für die Natur: Der von der Gemeinde am Bauhof in Eurasburg bereitgestellte Anhänger wurde mit dem gesammelten Müll vollständig gefüllt. Negativ hervorzuheben sind Fundstücke wie „ein vollständiges, neuwertiges Reifenset mit Felgen, spitze Metallgegenstände, jede Menge Flaschen, leider auch Scherben und unzählige Zigarettenkippen“, berichtet Wolfgang Neuerburg von der Agenda 21.

„Vielen ist es vermutlich nicht bewusst, dass Zigarettenkippen sehr schädlich für die Umwelt sind. Eine einzige Kippe vergiftet 40 Liter Wasser“, warnt Neuerburg. Er bittet, Zigarettenkippen ordnungsgemäß zu entsorgen und diese nicht aus dem Fahrzeug zu werfen. Diese Unsitte sei in den mediterranen Wäldern Ursache für jährlich zahlreiche Waldbrände, betont Neuerburg.

Auch interessant

Kommentare