1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. DasGelbeBlatt

Wolfratshausen: Betrüger geben sich am Telefon als BKA aus

Erstellt:

Kommentare

Ein Telefonhörer liegt auf einem Tisch. Telefonbetrug hat Konjunktur.
Betrug per Telefon: Nicht nur falsche Enkel, sondern auch falsche Polizisten bringen Ahnungslose um ihr Erspartes. (Symbolbild) © Rolf Vennenbernd/dpa

Wolfratshausen - Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Angebliche BKA-Anrufe leiten ahnungslose Opfer auf eine kostenpflichtige Nummer weiter.

Am Freitag, 22. Oktober, gegen 14 Uhr staunte ein 23-jähriger Wolfratshauser nicht schlecht, als er einen Anruf von einer Computerstimme – angeblich im Namen des Bundeskriminalamts (BKA) – erhielt. Die Stimme äußerte, dass der junge Mann in kriminelle Machenschaften verwickelt sei, berichtet Polizeihauptkommissar Benedikt Schlichte. Um Genaueres zu erfahren und an einen „Offizier“ verbunden zu werden, solle er die Nummer eins wählen.

Der 23-jährige vermutete richtigerweise, „dass es sich um eine Betrugsmasche handeln könnte und folgte den Anweisungen glücklicherweise nicht, sodass es zu keinem Schaden kam“. Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche: Die Anrufe kommen von Festnetzanschlüssen aus Wiesbaden. Die Telefonnummern sind nicht echt. Folgen die Geschädigten den Aufforderungen der Computerstimme, werden sie unbemerkt auf kostenpflichtige Nummern weitergeleitet.

Die Polizei rät: „Folgen Sie nicht den Anweisungen und legen einfach auf. Geschädigte sollen sich bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle melden. dwe

Auch interessant

Kommentare