Maria Bühlig (l.), Eva-Maria Rühling (5.v.l., Nachbarschaftshilfe), Gisela Mosler (5.v.r., von der Horst-Seemann-Stiftung), Richard und Betty Wudy (r.) mit weiteren Gästen.
+
Freuten sich über die Spende für Rikschafahrten: Maria Bühlig (l.), Eva-Maria Rühling (5.v.l., Nachbarschaftshilfe), Gisela Mosler (5.v.r., von der Horst-Seemann-Stiftung), Richard und Betty Wudy (r.) mit weiteren Gästen.

Ausfahrt auf drei Rädern

Wolfratshausen: Stiftung spendet Rikscha-Fahrten für Senioren

Wolfratshausen – Der Verein Bürger für Bürger Nachbarschaftshilfe Wolfratshausen durfte sich über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro freuen.

Der Betrag wurde von der Horst-Seemann-Stiftung unter der Bedingung zur Verfügung gestellt, dass er für Rikscha-Fahrten für Senioren zu verwenden ist.

Senioren, die ein besonderes Jubiläum oder einen runden Geburtstag feiern, oder die sich in ehrenamtlicher Arbeit um den Verein Bürger für Bürger besonders verdient gemacht haben, werden nun in den nächsten Wochen von den Zwillingen Leonie und Sarah Brandt in den „Spatzen-Rikschas“ Ausfahrten durch Wolfratshausen und die angrenzenden Isar-Auen genießen.

Am vergangenen Mittwoch, (15. September) konnten es sich die ersten begeisterten Mitfahrer in den beiden Rikschas auf den Weg machen, berichtete Eva-Maria Rühling vom Verein Nachbarschaftshilfe. Und Gisela Mosler von der Horst-Seemann-Stiftung zeigte sich begeistert, dass sich die Senioren über die Rikscha-Fahrten so freuten.

In der ersten Rikscha saß Maria Bülig, die 23 Jahre ehrenamtlich für den Verein in vielen Bereichen der Seniorenarbeit tätig war. Eine Geburtstagsfahrt unternahm die zweite Rikscha: Betty Wudy feierte mit ihrem Partner Richard Wudy ihren 85. Geburtstag. red

Quelle: DasGelbeBlatt

Auch interessant

Kommentare