1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. DasGelbeBlatt

Wolfratshauser Ferienprogramm verzeichnet hohe Teilnehmerzahl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Skimboard-Kurs als Ferienprogramm
Der erstmals angebotene Skimboard-Kurs war einer von vielen Höhepunkten des diesjährigen Ferienpassangebots. © Herrmann

Wolfratshausen – Unter strenger Einhaltung der coronabedingten Hygienevorgaben gab es im Sommer ein abwechslungsreiches Ferienpassprogramm.

Veranstaltet wurde das Ferienprogramm von der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) in Zusammenarbeit mit der Klecks-Schule der Phantasie und der Stadt. In der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses legte KJFV-Mitarbeiterin Eva Bruschek ein umfangreiches Zahlenwerk vor.

2.725 Buchungen für 199 Veranstaltungen verzeichnete der KJFV in diesem Sommer. Diese Zahlen bedeuten eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. „Es lief entspannter als im letzten Jahr“, stellte Bruschek fest. Aufgrund der coronabedingten Erfahrungswerte von 2020 sei die Organisation der Kurse deutlich einfacher gewesen.

Vorführung des Polizei- und Schutzhundevereins kam besonders gut an

Dass 17 Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden mussten, lag zum Teil auch an unerwarteten Wetterereignissen, die eine Durchführung im Freien unmöglich machten. Neue Angebote wie der Skimboardkurs oder eine Vorführung des Polizei- und Schutzhundevereins in Königsdorf kamen bei den 4- bis 16-jährigen Teilnehmern so gut an, dass Neuauflagen im nächsten Jahr wahrscheinlich erscheinen. „Aufgrund der hohen Nachfrage mussten wir einige Plätze verlosen“, berichtete Bruschek. Um lange Warteschlangen und Menschenansammlungen vor dem Jugendhaus La Vida zu vermeiden, fand die Anmeldung wie schon im Vorjahr online statt. Insgesamt buchten 485 Buben und 479 Mädchen die Kurse. Ein Novum, denn bisher war der männliche Anteil immer in der Unterzahl.

Am Ende ihres Vortrags bedankte sich Bruschek bei der Klecks-Schule der Phantasie, die etwa ein Viertel der Veranstaltungen angeboten hatte und dachte auch an weitere Unterstützer: „Für das Sommerferienprogramm gelingt es alljährlich immer wieder, Vereine, Organisationen, Gewerbetreibende, Unternehmen und engagierte Bürger in einem gemeinsamen Programm für unsere Kinder- und Jugendlichen zu bündeln“, lobte die KJFV-Mitarbeiterin. Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare