+
Freut sich über die Unterstützung: Dietramszells Bürgermeisterin Leni Gröbmaier (vo., 2. v. re.).

Neue Messanlage

Ascholding will Raser stoppen

  • schließen

Ascholding – Um den Rasern am Ortseingang von Ascholding den mahnenden Finger zu zeigen, hat die Gemeinde Dietramszell mit Unterstützung der Vereine jetzt eine mobile Geschwindigkeitsmessanlage gekauft.

„Einer fuhr gegen Mittag mit 115 Stundenkilometern durch die Ortschaft – das kann nicht sein“, so Bürgermeisterin Leni Gröbmaier.

Besonders eingesetzt hatte sich für die Anschaffung des rund 2300 Euro teuren Geräts die Gehweggemeinschaft Ascholding. Im Zuge der Errichtung des Bürgersteigs an der Hauptstraße hatte die Gemeinschaft eine Kooperation ins Leben gerufen: Die Anlieger sollten kostenlos Grund abtreten, müssen sich aber dafür nicht an der Baumaßnahme finanziell beteiligen. Die nötigen Beträge wurden über Spendensammlungen bereitgestellt. „Und nun war noch etwas übrig, und die Gehweggemeinschaft wollte, dass auch dieser Betrag der Sicherheit der Bürger dienen soll.“

Die Gehweggemeinschaft Ascholding stiftete also 900 Euro für die Anschaffung, der Burschenverein, die Freiwillige Feuerwehr, der Gartenbauverein, der Madlverein, der Musikverein, die Schützen, der Sportverein und die Veteranen beteiligten sich mit je 125 Euro. Die noch fehlenden rund 400 Euro übernahm die Gemeinde.

Gröbmaier zeigt großen Respekt vor dem Engagement der Vereine. „Dietramszell hat 60 Ortsteile, von Ascholding über Reuth bis zu Zellbach. Und es ist toll zu sehen, was überall bewegt wird“, lobt die Bürgermeisterin. „Wenn alle zusammen helfen, geht auch was.“

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bluttat in Königsdorf: Polizei spricht von Raubmord
Bei einer Gewalttat im Königsdorfer Weiler Höfen sind ein Mann und eine Frau getötet worden, eine weitere Frau wurde schwer verletzt. Der oder die Täter sind auf der …
Bluttat in Königsdorf: Polizei spricht von Raubmord
Parkplätze hinter Happscher Apotheke?
Die Stadt plant scheinbar neue Parkplätze – und zwar auf der Grünfläche hinter der Happschen Apotheke. Die wurde bis Freitag zum Verkauf angeboten. Der Käufer …
Parkplätze hinter Happscher Apotheke?
Landrat Niedermaier: Geburtshilfeabteilung ist nicht überlebensfähig
Über der Geburtshilfeabteilung in der Kreisklinik Wolfratshausen haben sich dunkle Wolken zusammengebraut. Über die Zukunft der Abteilung sprach Redaktionsleiter …
Landrat Niedermaier: Geburtshilfeabteilung ist nicht überlebensfähig
Angestellter belastet Ex-Chef
Wegen der Veruntreuung von Arbeitsentgelt musste sich ein Geretsrieder vor dem Schöffengericht verantworten. Das Urteil: Er muss ins Gefängnis. 
Angestellter belastet Ex-Chef

Kommentare