Trainer-Hammer: Tuchel bald Trainer in England?

Trainer-Hammer: Tuchel bald Trainer in England?
+
Im Ascholdinger Hallenbad ist das Wasser aus dem Schwimmbecken abgelassen worden.

„Reine Vorsichtsmaßnahme“

Ascholdinger Hallenbad ist trockengelegt

Das Ascholdinger Hallenbad sollte nach der Reparatur der maroden Stützpfeiler eigentlich umgehend wieder öffnen. Jetzt ist das Wasser aus dem Schwimmbecken abgelassen worden. Wie passt das zusammen?

Dietramszell –  „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“, erklärt Bürgermeisterin Leni Gröbmaier auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Grund: Nachdem bei einer Überprüfung im Dezember Rost an den vier tragenden Säulen der Galerie gefunden wurde, soll nun auch der Zustand des Schwimmbeckens kontrolliert werden. Das hatte Statiker Hans Raßhofer empfohlen.

Am 20. Februar soll das Bad wieder öffnen

Momentan ist das Bad geschlossen, bis neue Stützen eingebaut und die damit verbundenen Fliesen- und Putzarbeiten abgeschlossen sind. Diese Zeit will die Bürgermeisterin kurzentschlossen für die Überprüfung des Beckens nutzen. Ursprünglich sei diese Maßnahme erst in der Betriebspause im August geplant gewesen. „Künftig machen wir das jedes Jahr“, sagte sie. Sie zeigte sich aber zuversichtlich, dass die Sportstätte ab 20. Februar wieder zur Verfügung steht.

Gemeinde steht hinter interkommunalem Hallenbad in Geretsried

Auch im Eglinger Gemeinderat am Dienstagabend kam das Thema Hallenbad zur Sprache. In der Frageviertelstunde fragte ein Bürger die – etwas perplexen – Gemeinderäte lautstark: „Wer war dafür, dass das Ascholdinger Bad geschlossen wird?“ Er kritisierte, dass es von Egling aus sehr weit ins neue Geretsrieder Hallenbad sei. „Das ist ein Unding.“ Bügermeister Hubert Oberhauser verwies darauf, das man nur über Punkte abstimmen könne, die auf der Tagesordnung stehen – und das sei bei diesem Thema nicht der Fall. Ansonsten bekräftigte er das finanzielle Engagement der Gemeinde für das interkommunale Hallenbad: „Wir stehen voll dahinter, uns in Geretsried zu beteiligen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht
Noch vor dem Weihnachtsfest soll in Wolfratshausen eine Sicherheitswacht installiert sein. „Ein sportliches Ziel“, räumt Andreas Czerweny, Leiter der örtlichen …
Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht
Wolfratshauser (76) radelt den Jakobsweg
6639 Kilometer in 61 Tagen: Diese Strecke hat Heinz Kuhn aus Wolfratshausen kürzlich zurückgelegt. Der 76-Jährige ist auf dem Jakobsweg von Wolfratshausen bis ans Kap …
Wolfratshauser (76) radelt den Jakobsweg
Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel
Beim Abbiegen hat ein Lkw-Fahrer einen Radfahrer übersehen. Der Radfahrer erlitt schwere, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen.
Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel
Wolfratshauser Schießstättstraße nachts gesperrt
Die Schießstättstraße ist seit Jahren eine der am meisten frequentierten Strecken in der Flößerstadt. Nun muss sie bis Mittwoch, 30. August, nachts gesperrt werden.
Wolfratshauser Schießstättstraße nachts gesperrt

Kommentare