+
Beamte der Polizeiinspektion Geretsried stoppten den Ayinger. Sie merkten sofort, dass der Mann stark alkoholisiert war.   

Frühmorgens auf der Staatsstraße 2072

Betrunkener Ayinger (24) verursacht zwei Unfälle

  • schließen

Am Sonntamorgen um 5 Uhr hat ein Ayinger zwischen Bad Tölz und Dietramszell zwei Unfälle verursacht. Und dann wollte er auch noch den Wagen verschwinden lassen. 

Dietramszell – Ein betrunkener Ayinger (24) hat am frühen Sonntagmorgen auf der Staatsstraße 2072 gleich zwei Unfälle verursacht. Wie die Geretsrieder Polizei berichtet, war der junge Mann mit seinem Ford gegen 5 Uhr zwischen Bad Tölz und Unterleiten unterwegs, als er erstmals die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Dabei kam er nach links und beschädigte eine Leitplanke auf einer Länge von zehn Metern. Die Leitplanke wurde komplett aus der Verankerung gerissen wurde, der Ford blieb auf der Fahrbahn. Der Schaden: etwa 5000 Euro. Etwa einen Kilometer weiter kam der Ayinger dann nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit zwei Steinen, die zum Schutz der Fahrbahn gegen Erdrutsch installiert worden waren. Dabei entstand Sachschaden von etwa 150 Euro. Doch damit nicht genug. Um der Strafverfolgung zu entgehen, verständigte der junge Mann einen Bekannten (32), der ihn von der Unfallstelle abholte und den stark beschädigten Ford mit seinem VW in den Schlepptau nahm. Das Unfallauto sollte vorerst im Wald nahe Einöd versteckt werden. Doch der Plan wurde durchkreuzt: „Der Schleppvorgang konnte von einem Polizeibeamten der Geretsrieder Inspektion auf dem Heimweg nach der Nachtschicht beobachtet werden“, heißt es im Polizeibericht. Dieser verständigte die Kollegen, eine Streife führte eine Kontrolle durch. „Hierbei konnte bei dem 24-Jährigen starker Alholkonsum festgestellt werden“, so die Polizei. Am Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 15 000 Euro. Beide Achsen sowie die Fahrzeugfront wurden stark beschädigt, der Reifengummi war gänzlich von den Felgen abgezogen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierschützer fassungslos: Landwirt hängt tote Krähen an Galgen - Nachbar geht zur Polizei
Ein Landwirt aus Eurasburg hat tote Rabenkrähen an einen Galgen gehängt. Anwohner sind entsetzt. Doch offenbar verstieß er dabei gegen kein Gesetz. 
Tierschützer fassungslos: Landwirt hängt tote Krähen an Galgen - Nachbar geht zur Polizei
Dietramszell: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Am Mittwochabend sind in einer Kurve im Gemeindebereich Dietramszell zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Drei Männer wurden bei dem Unfall verletzt. 
Dietramszell: Frontalzusammenstoß fordert drei Verletzte
Interview: Sonja Frank über ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin 
Sonja Frank hat in den laufenden Pfingstferien ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin. Im Interview spricht sie über ihren ersten Tag und ihre Erwartungen.
Interview: Sonja Frank über ihren ersten Einsatz als Vize-Bürgermeisterin 
Geretsried: Mercedes geht in Flammen auf - war es Brandstiftung?
Ein Mercedes, der in Geretsried am Hirschenweg geparkt war, ist am frühen Freitagmorgen ausgebrannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.
Geretsried: Mercedes geht in Flammen auf - war es Brandstiftung?

Kommentare