Zeugen gesucht

Bierflasche fliegt gegen Pkw-Scheibe

Dietramszell/Bad Tölz - Bei einem handfesten Streit an der Tölzer Aral-Tankstelle, flogen nicht nur die Fäuste, sondern auch Bierflaschen. Betroffen war ein Dietramszeller.

In einer Rauferei endete am frühen Sonntagmorgen um 4.15 Uhr ein Streit zwischen mehreren Personen an der Aral-Tankstelle an der Sachsenkamer Straße in Bad Tölz. Den Grund für die Auseinandersetzung kennt die Polizei nicht, da sich alle Beteiligten bereits aus dem Staub gemacht hatten, als die Streife ankam. Die Beamten suchten zwar noch die nähere Umgebung ab, trafen aber niemanden mehr an.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, denn bei der Rauferei wurde das Auto eines Dietramszellers beschädigt, das der 36-Jährige auf dem Gelände der Tankstelle abgestellt hatte. Eine Bierflasche hatte laut Pressebericht die Heckscheibe des Renault getroffen, woraufhin das Glas zu Bruch ging. Den Schaden beziffert die Polizei mit zirka 600 Euro. Hinweise nimmt die Tölzer Inspektion unter 0 80 41/76 10 60 entgegen.

sis

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Untermarkt 10 ein „schwieriges Thema“ für die StäWo
Wer übernimmt die Generalsanierung des städtischen Gebäudes am Untermarkt 10? Diese Frage kam kürzlich im Stadtrat wieder auf den Tisch.
Untermarkt 10 ein „schwieriges Thema“ für die StäWo
Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei
Nach einem Alkoholexzess konnte sich ein 29-jähriger Wolfratshauser am Sonntag nicht mehr daran erinnern, wo er wohnt – und drang in ein falsches Haus ein. 
Betrunkener dringt in falsches Haus ein – 73-Jährige ruft Polizei
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Ohne Helga Sappl wäre Ascholding nicht das, was es heute ist. Das Dorfleben und die Ortsgestaltung lagen der leidenschaftlichen Gartlerin zeitlebens am Herzen. Als …
Ein Bäumchen zur Erinnerung an Helga Sappl
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag
Außen knusprig und innen zart. So soll ein gutes Grill-Hendl sein. Für einige Geretsrieder kommt es aber offenbar darauf an, dass es vor allem eines ist: gratis. Beim …
Hendl-Krieg beim Seniorennachmittag

Kommentare