+
Am Sonntag wählen die Deutschen einen neuen Bundestag.

Bundestagswahl

Ohne Wahlhelfer geht nichts: Eine Bürgerpflicht

  • schließen

Damit die Bundestagswahl möglichst reibungslos abläuft, sind im Wahlkreis 223 (Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach) rund 1900 Wahlhelfer im Einsatz. Einer von ihnen ist Volker Napiletzki.

Baiernrain – Volker Napiletzki wird im Wahllokal in Baiernrain die Stimmen auszählen. Unsere Volontärin Magdalena Höcherl hat vorab mit dem 49-Jährigen gesprochen.

Herr Napiletzki, Hand aufs Herz: Sind Sie ein bisschen aufgeregt?

Volker Napiletzki (49) Der Dietramszeller ist am Sonntag Wahlhelfer.  

Nein, aufgeregt bin ich nicht. Am kommenden Sonntag bin ich schon zum zweiten Mal dabei. Bei der Bundestagswahl vor acht Jahren war ich bereits eingeteilt, die Stimmzettel auszuzählen. Außerdem bin ich nicht allein. Mit mir arbeiten Leute, die ich gut kenne; insgesamt sind wir zu acht. Das gibt ein Stück Sicherheit.

Wie kamen Sie zu diesem Posten?

Das weiß ich ehrlich gesagt gar nicht genau. Bei mir ist einfach angefragt worden. Wie die Helfer bestimmt werden, ist unterschiedlich. Das kann per Losverfahren oder auf Empfehlung geschehen. Wird man nominiert, kann man auch nicht so einfach Nein sagen, denn Wahlhelfen ist Bürgerpflicht. Man wird sozusagen berufen.

Haben Sie sich irgendwie vorbereitet?

Die Gemeinde hat eine Infoveranstaltung für die Wahlhelfer angeboten. An sich ist das Vorgehen aber kein Hexenwerk. Es gibt eine Präsentation, die die wichtigsten Fragen beantwortet. Zum Beispiel: Wie funktioniert das Prozedere im Allgemeinen? Wann ist eine Stimme gültig und wann nicht? Sollte am Wahltag trotzdem ein Problem auftreten, können wir uns an die nächsthöhere Instanz wenden.

Wie sieht der Sonntag für Sie aus?

Der Tag ist in Schichten von eineinhalb bis zwei Stunden unterteilt. Daher muss ich nicht die ganze Zeit arbeiten, sondern einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag. Abends beim Auszählen sind dann aber alle dabei.

Was ist das Spannendste an diesem Tag?

Das Ergebnis natürlich. Und wie lange es dauert. Die Auszählung geht hoffentlich zügig, sodass wir das Wahllokal gegen 20 Uhr verlassen können. Danach freue ich mich auf einen schönen Abend mit meiner Familie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Georg von Heydebrand: Zeit ist ein wertvolles Geschenk
Georg von Heydebrand und der Lasa wünschte sich zu seinem 95. Geburtstag vor allem eines: Zeit für sich und Zeit mit anderen. 
Georg von Heydebrand: Zeit ist ein wertvolles Geschenk
Impressionen aus dem Isartal
Seine oberbayerische Haimat trug Eugen Bardroff im Herzen. Seine Ehefrau Johanna Bardroff hat nun in einer Ausstellung im Rathaus einige seiner Gemälde zusammengestellt.
Impressionen aus dem Isartal
Zurück in den Beruf
Die aus Penzberg stammende Initiative „Neuorientierung null-acht-zwölf“ veranstaltet in der Geretsrieder Stadtbücherei zum zweiten Mal einen kostenlosen …
Zurück in den Beruf
Münsinger Milchhäusl nimmt nächste Hürde
Soll der Neubau des ehemaligen Milchhäusels in Holzbauweise oder konventionell errichtet werden? Über diese Frage hatte der Münsinger Gemeinderat in seiner jüngsten …
Münsinger Milchhäusl nimmt nächste Hürde

Kommentare