+
Doppelspitze: Gesine Prox und Gero Jaegers sind neue Leiter der Montessori-Schule in Dietramszell. 

Neue Doppelspitze

Montessori-Schule Dietramszell unter neuer Leitung

Die Montessori-Schule in Dietramszell hat ein neues Oberhaupt - genauer gesagt zwei. Gesine Prox und Gero Jaegers teilen sich fortan die Position des Schulleiters. 

Dietramszell – Nach dem plötzlichen Tod des bisherigen Rektors Dr. Michael Rettinger im Dezember 2018 (wir berichteten) musste die Montessori-Schule in Dietramszell ihre Leitung neu besetzen. Künftig leitet eine Doppelspitze aus Gesine Prox und Gero Jaegers die Schule. Die studierte Grund- und Hauptschullehrerin aus Kochel am See verantwortet als Pädagogische Schulleiterin den pädagogischen Bereich. Gero Jaegers, der zuvor als Politologe in der Medienbranche tätig war, ist als Kaufmännischer Leiter für die wirtschaftlichen Aufgaben zuständig.

Gesine Prox, Jahrgang 1967, gehört bereits seit 2005 dem Kollegium an. Zunächst als Lehrkraft, seit 2016 im Leitungsteam. Gero Jaegers, Jahrgang 1980, zählt seit 2017 zum Leitungsteam der Schule. Zuvor war der dreifache Vater lange Zeit fürs Fernsehen tätig. „Durch meine Kinder bin ich auf die Montessori-Thematik aufmerksam geworden. Mein Ältester wurde 2017 an der Schule in Dietramszell angemeldet. So habe ich die Stellenausschreibung gesehen und mich beworben.“ In einer Privatschule wie in Dietramszell spiele neben dem Trägerverein auch die von der Schule benannte Verwaltung eine wichtige Rolle. Eine eigene kaufmännische Leitung sei deshalb nichts Ungewöhnliches. Zwei Aspekte liegen dem neuen Schulleiterteam besonders am Herzen: „In erster Linie wollen wir die Montessori-Pädagogik weiter fördern. Außerdem möchten wir allen Familien, die ihren Nachwuchs auf diese Weise fördern wollen, die Möglichkeit geben, zu uns zu kommen“, so der Politologe.

Lesen Sie auch:

 Nachruf zum Tod des Dietramszeller Schulleiters Dr. Michael Rettinger: Der Geist des Vertrauens lebt weiter

„Wir hatten bereits vor zwei Jahren die Schulleitung umstrukturiert und personell verstärkt“, sagt Chris Brandt, Vorsitzender des Trägervereins. „Mit Beginn der Krankheit von Rettinger haben Prox und Jaegers die Schule in allen Belangen geleitet. Sie sind ein perfekt eingespieltes Team und werden von Mitarbeitern und Eltern sehr geschätzt. Der Vorstand weiß die Schule unter der Führung mit den neu verteilten Verantwortlichkeiten sehr zu schätzen.“  

kof


Auch interessant: Montessori-Schule Dietramszell feiert 30-jähriges Bestehen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen tote Hose: Ein Streifzug über das zweite Wolfratshauser Wirtefest
Volle Biertische, Livemusik und glückliche Besucher: Am Samstag fand in der Loisachstadt zum zweiten Mal das Wirtefest statt. 
Von wegen tote Hose: Ein Streifzug über das zweite Wolfratshauser Wirtefest
Egling: Zwei Unfälle fordern fünf Verletzte am Sonntagnachmittag
Gleich zweimal mussten die Rettungskräfte am Sonntagnachmittag nach Egling ausrücken. Bei zwei Unfällen wurden fünf Menschen verletzt.
Egling: Zwei Unfälle fordern fünf Verletzte am Sonntagnachmittag
Eine Institution: Nachruf auf Einzelhändler Rudolf Michlbauer
Seit 1961 führte er das Haushaltswarengeschäft am Obermarkt: Nun ist Rudolf Michlbauer ist im Alter von 87 Jahren verstorben. 
Eine Institution: Nachruf auf Einzelhändler Rudolf Michlbauer
Wolfratshausen: Betrunkene Fahrradfahrerin nimmt Polizei die Vorfahrt
Rund um die Uhr sind Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst in der Region Wolfratshausen/Geretsried im Einsatz - oft mit Blaulicht und Sirene. Hier alle Meldungen dazu.
Wolfratshausen: Betrunkene Fahrradfahrerin nimmt Polizei die Vorfahrt

Kommentare