Mega-Ankündigung! Champions-League-Finale im Free-TV - unter einer Bedingung

Mega-Ankündigung! Champions-League-Finale im Free-TV - unter einer Bedingung
Ihre Finanzen im Blick hat die Gemeinde Dietramszell. (Symbolbild)
+
Ihre Finanzen im Blick hat die Gemeinde Dietramszell. (Symbolbild)

Zwischenbericht wegen Corona

Dietramszeller Finanzen: Keine Schieflage zu erwarten

  • Clara Wildenrath
    vonClara Wildenrath
    schließen

Die Kämmerin der Gemeinde Dietramszell legt einen beruhigenden Zwischenbericht ab. Trotz der Corona-Krise erwartet sie keine Haushaltsschieflage.

Dietramszell – „Momentan sind wir noch im grünen Bereich.“ Das war das Fazit, das Bürgermeister Josef Hauser aus dem Bericht zur aktuellen Haushaltslage der Gemeinde zog. Um coronabedingten Mindereinnahmen rechtzeitig gegensteuern zu können, hatte die CSU-Fraktion eine Zwischenbilanz angeregt. Diese legte Kämmerin Katharina Laß in der jüngsten Finanzausschusssitzung dem Gremium vor.

Den Planansatz für die Gewerbesteuereinnahmen hatte die Gemeinde für 2020 mit 1,9 Millionen Euro sehr vorsichtig geschätzt. Mit den erhaltenen Vorauszahlungen liegt sie fast 200 000 Euro über dem Soll. Und das, obwohl 48 Betriebe eine Herabsetzung um insgesamt eine halbe Million Euro beantragt hatten, wie die Kämmerin berichtete.

Grund für die überplanmäßigen Einnahmen ist das neue Gewerbegebiet in Ascholding, das bei der Planberechnung auf Grundlage der Durchschnittswerte der vergangenen Jahre nur zu einem geringen Teil einging. Die tatsächliche Abrechnung der Einkünfte erfolgt allerdings erst mit den Steuererklärungen der Betriebe im nächsten Jahr. Dann können sich durchaus noch Verluste ergeben, fürchtet Kämmerin Laß. In diesem Fall springen aber Bund und Länder ein, die sich auf einen Ausgleich der kommunalen Ausfälle bei der Gewerbesteuer geeinigt haben.

Schwieriger zu beurteilen ist die Lage bei der Einkommenssteuerbeteiligung, erklärte Laß: „Hier hat die Gemeinde keinen Einblick in die Berechnungsgrundlagen, also zum Beispiel darüber, wie viele Personen in Kurzarbeit sind oder ihre Arbeit verloren haben.“ Im zweiten Quartal habe sich der Verlust mit etwa 100 000 Euro aber noch in Grenzen gehalten. Eine Tendenz lasse sich daraus ohnehin nicht ableiten, so Laß, da die Quartalswerte auch ohne den Corona-Einfluss erhebliche Schwankungen zeigen.

Die übrigen Einnahmen und Ausgaben im Verwaltungshaushalt liegen ihrer Einschätzung zufolge im Bereich des Halbjahressolls. Zudem verfüge die Gemeinde über einen großen Puffer aus dem Vermögenshaushalt. „In diesem Jahr werden sich wieder zahlreiche Baumaßnahmen verschieben, sodass die Planansätze nicht ausgeschöpft werden und somit den Mindereinnahmen auch Minderausgaben gegenüberstehen“, betonte Katharina Laß.

Nicht wie geplant ausgeführt werden können beispielsweise die Umbauarbeiten am alten Schulhaus in Linden und am bisherigen Kindergarten in Ascholding sowie der Neubau des Schützenheims in Linden und des Feuerwehrhauses in Ascholding. Insgesamt gibt die Gemeinde dadurch 2020 voraussichtlich über als 1,5 Millionen Euro weniger aus als geplant. Eine Haushaltsschieflage sei deshalb nicht zu erwarten, so das beruhigende Resümee der Kämmerin.  cw

Lesen Sie auch: Dorferneuerung wird um ein Jahr verschoben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger: Ein Mittel gegen die Wegwerfmentalität
Kinder, Rentner, junge Familien: Von den Angeboten der Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger kann jeder profitieren. Seit 30 Jahren engagieren sich Ehrenamtliche in dem …
Nachbarschaftshilfe Bürger für Bürger: Ein Mittel gegen die Wegwerfmentalität
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur
Schleierfahnder wollten einen Autofahrer an der A95 kontrollieren. Die Erklärung, die er ihnen auftischte, hatten sie auch noch nicht gehört. Denn er sei gar nicht …
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur
Gedenkfeier zeigt: Geretsried lebt Europa vor
Vor 70 Jahren wurde die Charta der Heimatvertriebenen unterzeichnet. Daran wurde in Geretsried in einer Feierstunde erinnert.
Gedenkfeier zeigt: Geretsried lebt Europa vor
Circus William gastiert in Gelting: Wie es ihm in Corona-Zeiten ergeht
Der Familienbetrieb Alfons William gastiert derzeit in Gelting – und trotzt der Corona-Pandemie. Ein Blick hinter die Kulissen.
Circus William gastiert in Gelting: Wie es ihm in Corona-Zeiten ergeht

Kommentare