+
Klein, aber fein: Steingau und Erlach feiern an diesem Wochenende ihr 1200-jähriges Bestehen. 

Steingau und Erlach feiern 1200-jähriges Bestehen

Dietramszell feiert ohne Ende

  • schließen

1200 Jahre: So lange gibt es Steingau und Erlach schon. Das ist ein guter Grund, um in Dietramszell nach dem Gaufest weiterzufeiern. 

Dietramszell – In diesem Sommer jagt in der Gemeinde Dietramszelll ein gesellschaftliches Großereignis das nächste. Nach dem Gaufest in Baiernrain mit rund 5500 Trachtlern aus dem Oberlandler Gau und dem 120-jährigen Jubiläum des Trachtenvereins Edelweiß geht es an diesem Wochenende weiter: Steingau und Erlach feiern den Höhepunkt ihres Festjahres zum 1200-jähriges Bestehen der beiden benachbarten Ortsteile. Am 18. August 817 unterzeichneten die Brüder Engilbert und Heribert aus dem damaligen „Steincoi“ die Urkunde, mit der sie ihren Grundbesitz an den Freisinger Bischof Hitto übergaben.

Bayerischer Dreikampf wird ausgetragen

Auf den Tag genau 1200 Jahre später steigt das große Jubiläumsdorffest in Steingau. Auf etwa 100 Meter Länge bieten die Ortsvereine auf der Fraßhauser Straße kulinarische Schmankerln von Pizzabrot und Gyros bis zur bayerischen Brotzeit an. Dazu gibt´s für den Nachwuchs einen Spielplatz mit Hüpfburg und mechanischem Kettenkarussell, eine Outdoor-Holzkegelbahn und einen bayerischen Dreikampf mit „Maßkruagschiam“ für die Erwachsenen.

Gefeiert wird bei jedem Wetter, betont der Leiter des Organisationsteams, Georg Böckl-Bichler: „Bei schlechter Witterung ist vieles überdacht.“ Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt: Im Festzelt im Innenhof des Gasthauses Steinbacher spielt die Blaskapelle Baiernrain, im ehemaligen Theaterstadl wechseln sich die Rock’n’Roll-Band „Root Bootleg“ und „Plan B“ ab.

Festlicher Umzug der Ortsvereine

Am Sonntag, 20. August, geht es weiter mit den Jubiläumsfeierlichkeiten: Nach einem festlichen Umzug der Ortsvereine von Steingau nach Erlach hält Weihbischof Wolfgang Bischof dort auf dem Dorfanger einen Feldgottesdienst. „Endlich kommt der Bischof zu seinem seit 1200 Jahren fälligen Gegenbesuch“, meint Böckl-Bichler schmunzelnd. Anschließend marschiert der Festzug zurück nach Steingau, wo beim großen Gartenfest weitergefeiert wird. Dazu spielt nachmittags die Blaskapelle Baiernrain, später die Schonseitn Tanzlmusi.

Am Montagabend findet dann der gemütliche Festausklang mit Ochs vom Spieß und den Dietramszeller Musikanten im Festzelt statt. Böckl-Bichler und sein achtköpfiges Organisationsteam freuen sich schon darauf, die Festtage und die zahlreichen bisherigen Höhepunkte des Jubiläumsjahres noch einmal Revue passieren zu lassen – etwa das Schlittenrennen am Steingauer Hausberg oder die Theateraufführungen des Trachtenvereins D´Jasbergler Baiernrain, in denen die 1200-jährige Ortsgeschichte aufs Korn genommen wurde (wir berichteten).

Weiteres Fest steht an

Vorüber sind die Feierlichkeiten damit allerdings noch nicht: Am 11. November steht das Patrozinium der Steingauer St.-Martin-Kirche an, tags darauf das große Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche mit Volksmusikant und Komponist Hans Berger und seinem Ensemble. Zu Ende geht das Steingauer Festjahr dann mit einer großen Silvesterparty am Dorfplatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Herta Kugler war eine Geretsriederin der ersten Stunde
Herta Kugler war in dem ersten Vertriebenentransport eingepfercht, der in Geretsried eintraf. So begann ihr Leben in einer neuen Heimat, die erst noch aufgebaut werden …
Herta Kugler war eine Geretsriederin der ersten Stunde
Josef Hader: „Du musst machen, wofür Du brennst“
An diesem Donnerstagabend steht  Josef Hader auf der Bühne der Loisachhalle.  „Hader spielt Hader“, heißt sein Programm. Wir haben mit ihm über seinen Werdegang …
Josef Hader: „Du musst machen, wofür Du brennst“
Eigenfehler-Orgie trübt die Bilanz
Die Herren der VSG Isar-Loisach gewinnen das Spitzenspiel gegen MTV München III nach einer unerwarteten Pleite gegen Lohhof. 
Eigenfehler-Orgie trübt die Bilanz
Brauchtumsgruppe legt Spielpause ein
Das Theater der Brauchtumsgruppe Gelting ist seit über 40 Jahren eine feste Größe im Veranstaltungskalender. Heuer legen die Mitglieder allerdings eine einmalige …
Brauchtumsgruppe legt Spielpause ein

Kommentare