36 Absolventen verabschiedete die Dietramszeller Mittelschule.
+
Geschafft: 36 Absolventen verabschiedete die Dietramszeller Mittelschule. 92 Prozent bestanden den Quali.

Corona und der Schiefe Turm von Pisa

Dietramszell: Mittelschule zollt ihren Absolventen „höchsten Respekt“

  • Clara Wildenrath
    VonClara Wildenrath
    schließen

Unter dem Motto „Ein Hoch auf uns!“ stand die Abschlussfeier der Dietramszeller Mittelschulabsolventen. Die 15 Mädchen und 21 Buben hatten allen Grund, stolz auf sich zu sein. „Ich zolle Euch höchsten Respekt“, lobte Schulleiterin Susanne Falkenhahn.

Dietramszell – Trotz der schwierigen Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie bestanden 92 Prozent die Prüfung für den Qualifizierenden Mittelschulabschluss. Als Klassenbeste hob Falkenhahn Josephine Böhm aus der 9a mit einem Notendurchschnitt von 1,2 und Sebastian Wiedenbauer („Endlich mal ein Junge!“) aus der 9b mit einer 1,5 hervor.

Schüler zeigten nach dem Lockdown Willen

Die Religionslehrerinnen Karin Simon und Annemarie Wirth-Napiletzki verglichen in einem kleinen Sketch die besonderen Herausforderungen des Schuljahrs mit dem Bau des Schiefen Turms von Pisa: Obwohl nach zwölf Jahren das Fundament des Bauwerks absackte, „hat sich eine eigentlich krumme Sache am Ende zu einem prächtigen Kunstwerk entwickelt“. Auch die Schülerinnen und Schüler hätten nach dem Lockdown den Willen gezeigt, die Schwierigkeiten anzunehmen, und ihren Weg zu einem erfolgreichen Schulabschluss gefunden.

Klassleiter Jakob Degele betonte: „Ich ziehe meinen Hut vor Euch, wie diszipliniert und super Ihr das gemacht habt.“ Von Fasching bis Pfingsten, erklärte er, hatten die Jugendlichen zwar durchgängig Präsenzunterricht – allerdings jeweils eine Gruppe in einem Klassenzimmer ohne Lehrer im Videounterricht. Dass es dabei wohl manchmal auch etwas lustiger zuging, zeigten die Schüler später in einem Video mit Bildern der vergangenen drei Schuljahre.

Die Absolventen

Klasse 9a: Corinna Ailler, Manuela Beham, Josephine Böhm, Angela Braun, Sophia Herrmann, Anaïs Müller, Helena Rothbauer, Anna Schwabl, Severin Berger, Christian Burger, Niklas-Markus Dulner, Christopher Hauser, Xavier Kulas, Simon Loipolder, Olaf Puchalski, Maximilian Singhammer, Tobias Wagner.

Klasse 9b: Laura Engel, Afra Elisabeth Geiger, Celina Hauser, Franziska Meyr, Sara Popovic, Anna Vettsinkina, Laura Zwing, Simon Aich, Noa Cubela, Cristian-Stefan Cucirca, Luka Dyck, Markus Hainz, Vincent Hinterauer, Tobias Seidl, Quirin Weilguni, Lorenz Werlberger, Niclas Wiedenbauer, Sebastian Wiedenbauer, Xaver Wolf.

Bürgermeister Josef Hauser hatte selbst einst in Dietramszell die Schulbank gedrückt und freute sich jetzt über den Quali seines Sohns Christopher. „Ihr habt nun den ersten Stein Eures beruflichen Fundaments gesetzt“, sagte er in seinem Grußwort. „Jetzt könnt Ihr erst mal innehalten, verweilen, kurz zurückschauen und Euch richtig freuen.“

Die Hälfte will auf eine weiterführende Schule gehen

Allzu viel Zeit zum Ausruhen nahm sich aber keiner der Jugendlichen. Etwa die Hälfte gab bei der feierlichen Zeugnisübergabe an, ab September auf eine weiterführende Schule gehen zu wollen. Der Rest hat bereits einen Ausbildungsvertrag in der Tasche. Das Handwerk stand dabei hoch im Kurs: „Ich werd’ Heizungsbauer“, verkündeten allein vier der Buben. Bei den Mädchen sind Floristin oder Hauswirtschafterin beliebte Berufsziele.

Zwischen den Grußworten und der Zeugnisverleihung präsentierten Tobias Seidl, Maximilian Singhammer und Afra Geiger musikalische Einlagen auf dem Horn, der Posaune und der Klarinette. Für Lacher sorgten die Klassensprecher Sara Popovic und Xavier Kulas, die erklärten: „Wir müssen erst mal uns selbst gratulieren.“ Simon Loipolder und Franziska Meyr übernahmen die humorvolle Würdigung der Leistungen der beteiligten Lehrkräfte. Und in seinem selbst verfassten Gedicht endete Xaver Wolf mit den Worten „Danke für die schöne Zeit.“

cw

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare