+
Bleibt in umliegenden Ortschaften noch stehen: die Beschilderung „OD Dietramszell gesperrt“.

Freie Fahrt nach Holzkirchen

Dietramszeller Ortsdurchfahrt teilweise wieder offen

  • schließen

Weitgehend wieder frei befahrbar ist die Dietramszeller Ortsdurchfahrt von Schönegg bis zur Einmündung der Staatsstraße nach Holzkirchen.

Dietramszell – „Bis auf kleine Restarbeiten sind die Straße und der Gehweg fertig“, erklärt Stefan Vogt, zuständiger Sachbearbeiter beim Staatlichen Bauamt Weilheim. Auch die Grund- und Mittelschule und die Klosterschänke sind vom Ortszentrum her wieder ohne Umwege erreichbar.

Solange es die Witterung erlaubt, wird gebaut

Gesperrt ist dafür jetzt der südlich daran anschließende Abschnitt der Tölzer Straße nach Obermühltal – also die Verbindung von und nach Bad Tölz. Hier haben bereits Entwässerungs- und andere vorbereitende Arbeiten begonnen. Ob dieser Bauabschnitt allerdings wie ursprünglich geplant noch in diesem Jahr fertig wird, ist nach Aussage von Vogt fraglich: „So lange es die Witterung erlaubt, wird gebaut. Aber wahrscheinlich schaffen wir es vor dem Wintereinbruch nicht mehr, zu asphaltieren.“ In diesem Fall werde die Strecke während der Baupause aber für den Verkehr freigegeben, verspricht er.

Im Frühjahr müsse die Durchfahrt dann voraussichtlich noch einmal für zwei bis drei Wochen für die Restarbeiten gesperrt werden. So lange soll auch die Beschilderung in den umliegenden Ortschaften „OD Dietramszell gesperrt“ stehen bleiben, sagt Vogt. Dass die Durchfahrt nach Holzkirchen wieder möglich ist, spricht sich bei den Ortskundigen ohnehin schnell herum, hofft er.

Aufwendigster Teil kommt noch

In einem weiteren Bauabschnitt steht dann die Erneuerung dieses Streckenabschnitts der Staatsstraße 2073 Richtung Osten auf dem Plan. „Das ist der aufwendigste Teil“, erläutert der Bauamtsmitarbeiter. Ob damit im nächsten Jahr noch begonnen werden soll, stehe noch nicht fest: „Beim Zeitplan richten wir uns nach der Gemeinde.“  

cw

Lesen Sie auch: 

Arbeiten an Dietramszeller Ortsdurchfahrt verzögern sich

Dietramszeller rammt Radler - und merkt es nicht

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

25 Meter lang, 3,50 Meter hoch: Wolfratshausen droht „Grenzmauer“
Der Bauausschuss hat die 3,50 Meter hohe Betonmauer bereits genehmigt: Die Wolfratshauser CSU allerdings stemmt sich gegen die „Grenzmauer“.
25 Meter lang, 3,50 Meter hoch: Wolfratshausen droht „Grenzmauer“
Josefstrakt wird zu einer Herberge der besonderen Art
Der Josefstrakt des Kloster Beuerberg - einst ein Mädchenpensionat, später Frauen-Erholungsheim - soll zu einem dörflichen Treffpunkt werden - samt Hotel.
Josefstrakt wird zu einer Herberge der besonderen Art
Neubau an der Egerlandstraße: Sparkasse auf der Zielgeraden
Die Sparkasse will ihr Gebäude an der Egerlandstraße abreißen und neubauen. Aktuell liegt der Bebauungsplan aus. Der Abbruch soll nächstes Jahr beginnen.
Neubau an der Egerlandstraße: Sparkasse auf der Zielgeraden
ESC: Merl mit Vollstreckerqualitäten
Eishockey-Bayernligist Geretsried gewinnt gegen Bad Kissingen in der Verlängerung mit 3:2.
ESC: Merl mit Vollstreckerqualitäten

Kommentare