+
Festakt in der Residenz: (v. li.) Josef Ziegler (Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes), Maria Sinning (Waldprinze ssin), Maria Lindmeyr, Sohn Anton und Josef Lindmeyr (Preisträger) sowie Staatsminister Helmut Brunner. 

Mustergültiger Einsatz

Staatspreis für Waldbesitzer Lindmeyr

  • schließen

Für die vorbildliche Bewirtschaftung und Pflege ihrer Wälder hat Forstminister Helmut Brunner 14 private und kommunale Waldbesitzer aus Bayern mit Staatspreisen ausgezeichnet – darunter die Famile Lindmeyr aus Steingau (Dietramszell).

Dietramszell – „Der Preis ist die verdiente Anerkennung Ihres langjährigen Einsatzes für den Wald und damit auch für unsere Gesellschaft“, sagte der Minister beim Festakt in der Münchner Residenz. Die Auszeichnung wird seit 1997 alle zwei Jahre vergeben. 47 Bewerber hatten sich diesmal dafür qualifiziert. Die von einer Fachjury ausgewählten Sieger erhielten je eine Staatsmedaille und ein Preisgeld von 1.000 Euro.

In seiner Laudatio rückte der Minister die Bedeutung der Wälder beim Klimaschutz in den Mittelpunkt. „Mit Ihrem mustergültigen Einsatz tragen Sie auch dazu bei, die Folgen des Klimawandels abzumildern“, erklärte er. Insgesamt entlaste die bayerische Forst- und Holzwirtschaft die Atmosphäre jährlich um 18 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Die Familie Lindmeyr ist schon sehr früh dazu übergegangen, ihre 22 Hektar Wald so umzubauen, dass er für den Klimawandel vorbereitet ist. Statt der Fichte setzten die Steingauer konsequent auf Tanne, die viel tiefer wurzelt und daher standfester ist. 

Waldbegehung

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) sowie die Waldbesitzervereinigung Wolfratshausen laden zu einer Exkursion ein. Treffpunkt für Waldbesitzer ist an diesem Freitag, 17. November, um 13 Uhr der Hof der Familie Lindmeyr an der Fraßhauser Straße 4.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parken in Wolfratshausen: Darum gibt es bis jetzt nur Pläne, aber keine Plätze
Es ist erklärtes Ziel des Stadtrates, in der Innenstadt mehr Parkplätze zu schaffen. Beschlüsse sind bereits gefasst, doch in die Tat umgesetzt worden ist noch kein …
Parken in Wolfratshausen: Darum gibt es bis jetzt nur Pläne, aber keine Plätze
Schatzsuche in Nachbars Garten: Auf geht‘s zum Wolfratshauser Flohmarkt
Zum dritten Mal dürfen die Wolfratshauser in Nachbars Schatzkisten stöbern. Dr. Ulrike Krischke organisiert erneut einen Hof- und Gartenflohmarkt.
Schatzsuche in Nachbars Garten: Auf geht‘s zum Wolfratshauser Flohmarkt
Ein neues Fahrzeug für die Eglinger Feuerwehr
Alle paar Jahre feiert die Stützpunktfeuerwehr Egling einen Tag der offenen Tür. Diesmal gibt es einen besonderen Anlass: Das neue Fahrzeug wird gesegnet. Es ist …
Ein neues Fahrzeug für die Eglinger Feuerwehr
Langsam für die Kinder: Grüne setzen Änderung des Tempolimits durch
Verkehrsteilnehmer aufgepasst: Auf der Sauerlacher Straße gilt nun am Vormittag ein anderes Tempolimit. Das haben die Grünen zum Schutz der Schüler durchgesetzt.
Langsam für die Kinder: Grüne setzen Änderung des Tempolimits durch

Kommentare