+

Sanierung der Gemeindestraßen

300.000 Euro für Dietramszeller Straßen

  • schließen

Dietramszell – Welche Gemeindestraßen sollen 2016 saniert werden? 300 000 Euro sieht der Haushaltsplan dafür insgesamt vor.

Einzelmaßnahmen sind im bestehenden Jahresleistungsverzeichnis jedoch bisher noch nicht festgelegt. In seiner jüngsten Sitzung sammelte der Bauausschuss Vorschläge. „Die Asphaltpreise sind momentan gut“, betonte Bürgermeisterin Leni Gröbmaier, „deshalb sollten wir das jetzt alles ausschöpfen.“

75 000 Euro seien allerdings bereits für die Auffahrt nach Punding ausgegeben. Etwa genauso viel veranschlagte Bauamtsmitarbeiter Hubert Walser für eine Sanierung der Straße vom Peretshofer Berg bis zum Anschluss an die schon erneuerte Waldstrecke nach Stockach.

Auch den Zustand der Verbindungsstraße von Thankirchen nach Föggenbeuern beurteilte Gröbmaier als „massiv schlecht“. Ebenfalls dringend sanierungsbedürftig seien die Abzweigung in Peretshofen Richtung Steinsberg, in Bairawies die Straße „Auf der Tränke“ Richtung Kappelsberg und die Verbindung Linden-Reuth.

Thomas Kranz (Freie Wähler) regte an, auch für die Feldstraße in Ascholding eine Kostenschätzung zur Sanierung zu erstellen. Andere marode Fahrbahnbeläge, wie etwa in der Ascholdinger Fichtenstraße oder in Manhartshofen, können laut Gröbmaier erst nach den dort geplanten Wasserleitungsarbeiten in Angriff genommen werden.

Sobald dem Bauausschuss eine genaue Kostenplanung für die diskutierten Straßenabschnitte vorliegt, will er noch einmal über die konkreten Projekte entscheiden.

cw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sehnsuchtsort Münsing
„Sozialpolitik mal anders definiert“: Staatsministerin Ilse Aigner spricht nach ihrem Besuch im Rathaus im nur halb vollen Holzhauser Festzelt über CSU-Themen, die beim …
Sehnsuchtsort Münsing
Erik Machowski ist Feuerwehrler fürs Leben
Die Geretsrieder Feuerwehr hat einen neuen ersten Kommandanten. Erik Machowski (40) ist seit 1. Mai im Amt und wie geschaffen für den Posten – die Feuerwehr ist sein …
Erik Machowski ist Feuerwehrler fürs Leben
Rathauschef hält am Drei-Jahres-Rhythmus fest
Die nächste Johanni-Floßprozession findet wie geplant erst wieder 2020 statt, bestätigt Klaus Heilinglechner. Auch einer Ertüchtigung der Floßrutsche am Kastenmühlwehr …
Rathauschef hält am Drei-Jahres-Rhythmus fest
„Waldram wird im Verkehr ersticken“
Der Bund Naturschutz kritisiert die beschlossene Bebauung der so genannten Coop-Wiese in Waldram. Der Stadtteil, in dem rund 4500 Menschen leben, werde „im Verkehr …
„Waldram wird im Verkehr ersticken“

Kommentare