Zwei Personen kommen ins Krankenhaus

Frontalkollision knapp vermieden

Dietramszell – Ganz knapp konnte am Freitagnachmittag eine Königsdorferin (50) einen Frontalzusammenstoß auf der Staatsstraße 2072 verhindern.

Wie die Geretsrieder Polizei mitteilt, fuhr ein Taufkirchner (47) gegen 15.15 Uhr mit seinem Audi von Tattenkofen nach Ascholding und überholte ein anderes Auto. Dabei übersah er allerdings, dass ihm in entgegengesetzter Richtung ein BMW entgegenkam, der von einer Königsdorferin gelenkt wurde.

Dieser gelang es im letzten Moment, durch ein Ausweichmanöver einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden. Beide Fahrzeuge schrammten lediglich aneinander vorbei. Dennoch wurden der Taukirchner und die Königsdorferin leicht verletzt und kamen zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Der Sachschaden an den beiden Autos liegt nach Schätzung der Polizei bei 10 000 Euro.

vu

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Der Anruf erreichte das Amtsgericht in der Früh um 8.15 Uhr. Über seine Verteidigerin, die ihr Mandat jedoch bereits niedergelegt hatte, ließ der Angeklagte ausrichten, …
Wolfratshauser (50) kündigt Eklat im Gerichtssaal an
Geduldsprobe für Autofahrer
Königsdorf - Die Straßenmeisterei Wolfratshausen wird ab Montag, 20. Februar, in der Ortsdurchfahrt südlich der Tankstelle Gehölz auslichten. Es kann zu …
Geduldsprobe für Autofahrer
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Es gibt viele Arten, seine Dankbarkeit zu zeigen. Der Syrer Firass Abduhlrahman hat seine Verbundenheit mit Icking auf besondere Weise zum Ausdruck gebracht: Er hat ein …
Aus Dankbarkeit: Syrer meißelt Kunstwerk
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“
Die Stadt Geretsried plant ein komplett neues Zentrum. Als erster Investor will die Krämmel Familien GbR die Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abbrechen und dort …
Stadtzentrum: „Wir tun das für Geretsried“

Kommentare