Bürgermeister Josef Hauser, Erster Kommandant Fabian Fiegler, Kreisbrandinspektor Nord und Ex-Kommandant Robert Schmid, Zweiter Kommandant Markus Liebhart und Kreisbrandrat Erich Zengerle stehen vor einem Feuerwehrfahrzeug
+
Neuwahl: (v. li.) Bürgermeister Josef Hauser, Erster Kommandant Fabian Fiegler, Kreisbrandinspektor Nord und Ex-Kommandant Robert Schmid, Zweiter Kommandant Markus Liebhart und Kreisbrandrat Erich Zengerle.

„Hier geht eine Ära zu Ende“

Neue Führungsspitze bei der Dietramszeller Feuerwehr

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Fabian Fiegler tritt die Nachfolge von Robert Schmid als Erster Kommandant an. Er ist erst seit Kurzem Mitglied der Feuerwehr Dietramszell.

Dietramszell – Die Freiwillige Feuerwehr Dietramszell hat eine neue Führungsspitze: Fabian Fiegler übernimmt das Amt des Ersten Kommandanten, sein Stellvertreter wird Markus Liebhart. Nötig waren die Neuwahlen am Freitagabend, weil der bisherige Erste Kommandant Robert Schmid wie berichtet zum Kreisbrandinspektor Nord aufgestiegen ist.

Fiegler, der ursprünglich aus Tegernsee kommt, war bereits Zweiter Kommandant bei der Feuerwehr in Gmund. Im vergangenen Jahr zog er nach Dietramszell und trat im November der dortigen Wehr bei. Der 42-Jährige arbeitet seit 2010 an der Staatlichen Feuerwehrschule Geretsried (SFSG) als Fachbereichsleiter Technik.

Als sich die Ernennung Schmids, der die Dietramszeller Wehr 26 Jahre lang geführt hatte, zum Kreisbrandinspektor abzeichnete, war es für Fiegler keine Frage, sich für das Amt zur Verfügung zu stellen. „Ich engagiere mich seit 27 Jahren bei der Feuerwehr – und wenn mich die Mannschaft will, bin ich bereit“, erklärte er vor der Wahl im Gespräch mit unserer Zeitung. Und die Mannschaft wollte: Sie sprach Fiegler das Vertrauen aus.

Auf den neuen Kommandanten wartet in den nächsten Jahren viel Arbeit. „Ich bin in unserem Gemeindebereich ja auch Federführender Kommandant.“ Zu dieser Aufgabe gehört die Beschaffung von Schutzkleidung und Fahrzeugen für die Dietramszeller Wehren genauso wie Themen rund um die Gerätehäuser. Und: „Ich möchte die Zusammenarbeit sämtlicher Gemeindefeuerwehren in den Vordergrund rücken und diese somit auch stärken.“

Dasselbe Anliegen hat auch sein Stellvertreter. Der 38-jährige Liebhart, der der Dietramszeller Wehr seit seinem 14. Lebensjahr angehört, wünscht sich „das Vertrauen der Feuerwehrkameraden“. Und: „Wir werden immer ein offenes Ohr für euch haben“, versprach er.

Bürgermeister Josef Hauser gratulierte der neuen Führungsspitze, hob aber auch noch einmal die Verdienste des scheidenden Kommandanten hervor. Ähnlich formulierte es Kreisbrandrat Erich Zengerle. „Hier geht eine Ära zu Ende. Über so lange Zeit Verantwortung zu übernehmen, ist heutzutage nicht selbstverständlich.“

sh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare