+
Der Ältere lässt dem Jüngeren den Vortritt: CSU-Ortschef Michael Häsch mit dem designierten Bürgermeisterkandidaten, Betriebswirt Ludwig Gröbmaier. 

Neffe der amtierenden Bürgermeisterin

Kommunalwahl 2020: Ludwig Gröbmaier will Dietramszeller Bürgermeister werden

  • schließen

Der CSU-Vorstand setzt auf Ludwig Gröbmaier als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Dietramszell. Gröbmaier ist der Neffe der amtierenden Bürgermeisterin, die nicht mehr antritt.

Dietramszell „Wir wollten CO2 sparen“, scherzte CSU-Gemeinderat Thomas Bachmaier. Denn wenn es nach dem Willen des Dietramszeller CSU-Ortsverbands geht, soll der neue Bürgermeister fast den gleichen Namen tragen wie die Amtsinhaberin: L. Gröbmaier. Man müsse deshalb keine neuen Briefbögen und Visitenkarten drucken, so das humorige Argument.

Abgesehen von der Namensgleichheit bringt Ludwig Gröbmaier nach Ansicht seiner Parteikollegen auch die richtigen Qualifikationen für das Bürgermeisteramt mit: „Er hat betriebswirtschaftliche Erfahrung, besitzt Führungsqualitäten und steht für Kontinuität und Zukunftsgestaltung“, erklärte der CSU-Ortsvorsitzende Michael Häsch. „Wir haben bewusst auf einen jungen Kandidaten gesetzt, der auch längerfristig Verantwortung für die Weiterentwicklung der Gemeinde übernehmen kann.“ Häsch selbst, der bei der Wahl 2014 nur äußerst knapp unterlegen war, hatte eine erneute Kandidatur aus beruflichen und Altersgründen abgelehnt.

Am Donnerstag stellte Gröbmaier sich und seine politischen Ziele beim Weißwurstfrühstück in der Dietramszeller Klosterschänke vor. Der 33-Jährige ist verheiratet, Vater eines kleinen Sohnes und Neffe der derzeitigen Bürgermeisterin. Ein wichtiges Anliegen sei ihm, betonte er, passende Wohnverhältnisse für Jung und Alt zu schaffen. Neben den bereits geplanten Einheimischenmodellen könne die Kommune auf eigenen Grundstücken selbst als Bauträger auftreten und günstige Wohnungen verkaufen oder vermieten.

Um die Energiewende weiter voranzubringen, will Gröbmaier die Großgemeinde konsequent auf erneuerbare Energien umstellen. Außerdem liegt dem gelernten Zimmerer, Bauleiter und Betriebswirt die heimische Landwirtschaft am Herzen. Sie bekomme oft zu viel einseitige Kritik ab. Das Wachstum von Gewerbe, Handwerk und Tourismus möchte er beispielsweise durch das Angebot passender Grundstücksflächen fördern.

„Gemeinsam mit allen Bürgern das Beste für unsere Gemeinde erreichen und gleichzeitig unsere liebenswerte und schöne Heimat erhalten“, so formulierte der Jasberger seine Kernbotschaft. Die Pflege der heimischen Kultur und Lebensart bezeichnet er als sein Hobby, dem er im Trachtenverein, in der Blasmusik Baiernrain, der Theatergruppe und in der Pfarrgemeinde nachgeht. Seit 2007 ist er im CSU-Ortsverband aktiv. „Ich spüre hier großen Rückhalt und viel Unterstützung“, sagte er.

Auch auf die Erfahrung seiner Tante im Bürgermeisteramt hofft er, bei Bedarf zurückgreifen zu können. Leni Gröbmaier hatte schon vor Monaten angekündigt, nicht mehr für eine dritte Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Einziger Konkurrent von Ludwig Gröbmaier im Rennen um das Bürgermeisteramt ist bisher Josef Hauser von den Freien Wählern.

cw

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bewegender Abschied von Pfarrer Georg März
Ergreifende Worte waren am Samstag bei der Beerdigung von Pfarrer Georg März in Lenggries zu hören. Viele Gläubige und Weggefährten waren gekommen.
Bewegender Abschied von Pfarrer Georg März
Ex-Freund rastet aus: Junge Frau (21) macht Schluss - und springt vor Angst aus dem Fenster
Weil seine Freundin Schluss machte, ist ein junger Mann in Münsing ausgerastet. Weil sie keinen anderen Ausweg sah, sprang die 21-Jährige schließlich aus dem Fenster.
Ex-Freund rastet aus: Junge Frau (21) macht Schluss - und springt vor Angst aus dem Fenster
Bürgermeister bestätigt: AfD will in den Wolfratshauser Stadtrat
Die Alternative für Deutschland (AfD) tritt bei der Stadtratswahl in Wolfratshausen an. Das hat Bürgermeister Klaus Heilinglechner am Sonntag auf Nachfrage bestätigt.
Bürgermeister bestätigt: AfD will in den Wolfratshauser Stadtrat
ESC: Die erste Reihe der Icehogs ausschalten
Bayernligist Geretsried ist am Sonntag beim Überraschungsteam EC Pfaffenhofen zu Gast. In der Vorrunde haben die River Rats beide Duelle gewonnen.
ESC: Die erste Reihe der Icehogs ausschalten

Kommentare