+
„Viel zu tun“ gibt es für den Kulturverein Dietramszell in den nächsten zwölf Monaten: Historiker Michael Holzmann (Mi.) und die wiedergewählten Vorstandsmitglieder Roland Künemund und Marlies Hugel (li.) sowie Ursula Rosche und Erno Vroonen (re). 

Arbeitskreis unter der Leitung von Michael Holzmann

Kulturverein will die Dietramszeller Geschichte aufarbeiten

Der Kulturverein Dietramszell bietet heuer wieder ein reichhaltiges Programm. Und: Ein Arbeitskreis soll in den nächsten Jahren die Zeller Geschichte aufarbeiten. 

Dietramszell Über eines waren sich die Teilnehmer an der Hauptversammlung des Dietramszeller Kulturvereins sehr schnell einig: Langweilig wird es den Aktiven so schnell bestimmt nicht werden. Im Gegenteil. Vorsitzender Erno Vroonen brachte es bereits bei der Begrüßung der Teilnehmer in der vollbesetzten Klause der Klosterschänke auf einen Nenner: „Wir haben ein volles Programm in diesem und in den nächsten Jahren.“

Ziel ist die Errichtung eines Geschichtspfades

Die Welt verändere sich rasch, betonte Vroonen. Aber um Zukunft gestalten zu können, müsse man „erst die Geschichte aufarbeiten.“ Und genau dieser wichtigen Aufgabe will und wird sich der Kulturverein in der nächsten Zeit intensiv widmen. Dafür soll in den kommenden Monaten und vielleicht Jahren unterm Dach des Vereins ein eigener Arbeitskreis mit tatkräftiger Hilfe und fachmännischem Rat des engagierten Dietramszeller Historikers Dr. Michael Holzmann Spuren der Vergangenheit aufdecken und sowohl für Einheimische wie für Fremde sichtbar und verständlich machen. Das werde Holzmann und den beteiligten Vereins-Aktiven bestimmt viel Arbeit und Zeit kosten, prophezeite der Vorsitzende mit Blick auf die unter anderem geplante Errichtung des voraussichtlich am Richteranger entstehenden öffentlichen „Geschichtspfades“.

Derweil sollen die vielen Aktivitäten des Kulturvereins mit seinen hundert Mitgliedern (fast) wie gewohnt weitergehen. Allgemeines Bedauern gab es bei der Versammlung lediglich über die Mitteilung, dass sich der geraume Zeit von Godela Hort geführte Kinderchor im vergangenen Jahr aufgelöst hat. Eine Neubelebung ist dafür vorerst ebenso wenig in Sicht wie für die einstige Theater-Gruppe.

Zum Glück gibt es aber das mittlerweile weithin bekannte und beliebte Puppentheater-Festival „Larizell“, das im nächsten Jahr bereits sein zehnjähriges Bestehen feiern wird. Zusammen mit weiteren treuen Helfern ziehen dafür von Anfang an Renate Dietz sowie Erika und Ronald Künemund geschickt die Fäden und lassen sich für den diesjährigen „Theater-Herbst“ und die Jubiläums-Aufführungen 2021 bestimmt wieder einige Überraschungen einfallen.

Lesen Sie auch: Hindenburg-Symposium mit Sicherheitsdienst

Dass es neben all diesen genannten Aktivitäten und Plänen eine Reihe attraktiver weiterer Veranstaltungs-Angebote des Vereins gab und gibt, zum Beispiel das beliebte Jugend-Musikantentreffen und den mehrmals im Jahr stattfindenden „Kulinarischen Kulturabend“, wurde schließlich aus dem Rück- und Ausblick der Zweiten Vorsitzenden Ursula Rosche deutlich. Max Bachmair

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Wolfratshausen und Icking: So reagiert Wahl-Verlierer Günther Eibl
Die Stichwahl am 29. März in Wolfratshausen, Icking und für den Landrat läuft. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen des spannenden Wahl-Abends lesen Sie hier live im …
Stichwahl in Wolfratshausen und Icking: So reagiert Wahl-Verlierer Günther Eibl
Corona-Krise: Landratsamt startet ärztlichen Hausbesuchsdienst - Ein Patient wird beatmet
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 148 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise: Landratsamt startet ärztlichen Hausbesuchsdienst - Ein Patient wird beatmet
Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Am 29. März wird es in der Region Geretsried-Wolfratshausen nochmal spannend: In zwei Gemeinden gibt es Bürgermeister-Stichwahlen. Alle Infos zur Kommunalwahl 2020.
Kommunalwahl 2020 in der Region Geretsried-Wolfratshausen - diese Kandidaten gehen in die Stichwahl
Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen: Diese Kandidaten sind am 29. März in der Stichwahl
Der Herausforderer von Landrat Josef Niedermaier in der Stichwahl steht fest - im Überblick, womit er bei der Kommunalwahl 2020 antritt. 
Landratswahl in Bad Tölz-Wolfratshausen: Diese Kandidaten sind am 29. März in der Stichwahl

Kommentare