+
Aus besonderem Anlass wurde der Dietramszeller Pausenhof zum Tanzboden.

Schulpartnerschaft

Seit 30 Jahren Freunde

  • schließen

Das Schulfest steht ganz im Zeichen der Partnerschaft zwischen Dietramszell und Baignes Ste. Radegonde.

Dietramszell – 30 Jahre Schulpartnerschaft mit der französischen Gemeinde Baignes-Sainte Radegonde: Das stand heuer als Leitmotiv über dem traditionellen Schulfest der Grund- und Mittelschule Dietramszell. Fast auf den Tag genau vor drei Jahrzehnten, im Mai 1987, waren erstmals Kinder aus der Charente zu Besuch im oberbayerischen Schulhaus.

Zur Erinnerung an dieses denkwürdige Ereignis drehte sich nun dort vor Kurzem einen fröhlichen Nachmittag lang mal wieder (fast) alles um die rege Freundschaft zwischen den beiden Schulen und den zwei Gemeinden. Buben und Mädchen aller Altersstufen hatten dafür ein vielfältiges Programm vorbereitet.

Zunächst feierten die Gastgeber zusammen mit Lehrern, Eltern und Freunden allein, denn die Besucher aus Frankreich verbrachten die ersten zwei Nachmittags-Stunden am Freitag programmgemäß noch in Schloss und Park Nymphenburg in München. Deshalb waren zum Beispiel „Die wilden Kerle“ von der 2b weitgehend unter sich bei ihrer Lesung. Auch den bayerischen Tänzen der 5a fehlte es meist an Publikum. Dafür waren die knusprigen „Crêpes“ der Mädchen der 9. Klasse sehr begehrt, ebenso wie die Grill-Schmankerl vom Stand des Elternbeirats.

International wurde es dann, als Grundschüler nach der Begrüßung durch Rektorin Marianne Leubner den inzwischen eingetroffenen Franzosen „Bonjour“ wünschten, und umgekehrt die Charenteser ein deutsches Lied vorsangen.

Zusätzliche Erfahrungen mit Land und Leuten in Bayern konnten die jungen Gäste dann wenig später ganz individuell machen. Denn gleich nach ihrer Darbietung wurden sie mit den Dietramszeller Schulkindern bekannt gemacht, in deren Familien sie kurz danach das Wochenende bis zu ihrer Heimreise am Sonntag in der Früh verbrachten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Ein Anwohner aus dem Kiefernweg beschwert sich über blockierte Stellplätze und schreibt an den Bürgermeister. Die Stadt antwortet: Es wird nicht mit zweierlei Maß …
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Wolfratshausens Polizeichef Andreas Czerweny hat im Stadtrat für die Einrichtung einer Sicherheitswacht in der Flößerstadt geworben. Die Freiwilligen seien …
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Imre Racz ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Für die Stadt Wolfratshausen war er eine wichtige und geschätzte Stütze. 
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Nah an den ganz Großen
In der Schule war Luca Burkardt immer einer der Größten. Auf dem Mannschaftsfoto der Basketballer des FC Bayern München sticht der 1,93-Meter-Hüne hingegen nicht heraus. …
Nah an den ganz Großen

Kommentare