+
Die fußballerische Kinderstube des TSV Dietramszell: Das Bild zeigt ein e der ersten Juniorenmannschaften – in den Vereinsfarben Orange und Blau. 

Große Feier

TSV Dietramszell wird 50 Jahre alt: Der Zaubertrank heißt Zusammenhalt

  • schließen

16 Sportbegeisterte Bürger gründeten im September 1968 den TSV Dietramszell. Nun feiert der Verein seinen runden Geburtstag. 

Dietramszell – Einer der bekannteren Sportler, die der TSV Dietramszell bis dato hervorbrachte, ist Fabian von Schilcher. Der heute 41-Jährige spielte in der Saison 2005/06 mit dem EHC München immerhin in der 2. Eishockey-Bundesliga. „Groß geworden ist der Fabian allerdings bei uns im TSV als Fußballer“, erinnert sich Markus Seestaller, im vierten Jahr bereits Chef des Vereins, der in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiert: Im September 1968 hatten 16 sportbegeisterte Dietramszeller, allen voran Günter Schade als treibende Kraft, den TSV im Obermühltaler Landgasthof Liegl aus der Taufe gehoben.

Fußball, wie sollte es anders sein, gehörte neben Turnen zu den Gründungsabteilungen. 1974 gesellten sich die Skisportler dazu. Es folgten 1976 die Eishockey- und 1980 die Eisstocksparte. Heute teilen sich rund 1050 Aktive auf neun Abteilungen auf: Das Angebot des TSV komplettieren Tischtennis, Badminton, Karate, Volleyball und Fitness (das frühere Turnen). Ihren runden Geburtstag feiern die Zeller Sportler am Wochenende ganz groß.

Die große Kameradschaft zeichnet den TSV aus 

Leistungssport spielt beim TSV – von Schilcher ist da eher die Ausnahme – eine untergeordnete Rolle. Was nicht heißt, dass die Zeller ihren Hobbys nicht engagiert nachgehen. Die Eishockey-Truppe, übrigens mit dem mittlerweile heimgekehrten von Schilcher, gewann in der abgelaufenen Saison, die durchaus anspruchsvolle Geretsrieder Hobbyrunde, in der einige Geretsrieder und Tölzer Ehemalige spielen. Oder man denke an die Tischtennissparte, in der die unverwüstlichen Christof-Brüder Klaus, Alexander und Roger gefühlt seit der Kanzlerschaft Konrad Adenauers ihren Gegnern die Bälle um die Ohren schmettern.

Dennoch: Für Klubchef Seestaller zeichnet den TSV vor allem die große Kameradschaft aus. Er, der selbst viele Jahre gekickt hat, erinnert sich nur an wenige, die den Verein verließen. „Dabei gab’s für den einen oder anderen immer wieder Angebote von anderen Klubs.“ Und jene, die tatsächlich gingen, kehrten bald zurück in ihr vertrautes Nest.

Zwischen Bad Tölz, Geretsried und Holzkirchen gelegen erinnert Dietramszell an Asterix’ kleines gallisches Dorf, das mit seinem Zusammenhalt allen Widerständen trotzt. „Ja“, sagt Seestaller und lacht, „dieser Vergleich hat was.“

Das Festprogramm 

Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst um 19 Uhr in der Kirche St. Leonhard. Danach geht es im Festzelt am Vereinsheim mit einem Rückblick auf 50 Jahre TSV weiter. Nach einer Fotoschau, einem Film und kurzen Ansprachen werden Ehrungen vorgenommen. Es spielt die Dietramszeller Blasmusik. Samstag, 14. Juli: Um 11 Uhr startet das große Sportfest mit verschiedenen Wettkämpfen, darunter ein Beach-Volleyball-Turnier, eine Mini-WM der Jugendmannschaften und ein Freundschaftsturnier der Erwachsenen. Für die kleinen Gäste ist eine Hüpfburg aufgebaut. Am Abend gibt es eine Tombola. Später spielen die beiden Bands „Plan B“ und „Guitar Gangsters“.

peb

Lesen Sie auch: 

Der Irrsinn geht weiter: In Tattenkofen gibt es wieder ein Maislabyrinth


Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deshalb hat die Tafel eine neue Vorsitzende
Die Geretsrieder-Wolfratshauser Tafel hat eine neue Vorsitzende. In einer außerordentlichen Versammlung wählten die Mitglieder Heidemarie Ritter zur neuen Chefin.
Deshalb hat die Tafel eine neue Vorsitzende
Ministerin Klöckner will Tiefkühlpizza schrumpfen - Gustavo-Fans reagieren mit Shitstorm
Julia Klöckner (CDU) will gemeinsam mit der Ernährungsindustrie die Tiefkühlpizza schrumpfen. Gustavo-Fans sehen darin einen Angriff auf ihr großes Pizza-Idol und …
Ministerin Klöckner will Tiefkühlpizza schrumpfen - Gustavo-Fans reagieren mit Shitstorm
Punkt im Spitzenspiel:HSG bleibt vorne
Die Bezirksliga-Handballer erkämpfen sich ein 23:23 gegen Würm-Mitte II und bleiben damit auf Tabellenplatz eins.
Punkt im Spitzenspiel:HSG bleibt vorne
Degerndorferin veröffentlicht Gemüse-Kochbuch: Diese Rezepte empfiehlt sie
 Die Degerndorfer Maria Pischeltsrieder hat ihr erstes Kochbuch veröffentlicht. Es heißt „Gemüse³“ und enthält einfache Rezepte für viele heimische Gemüsesorten.
Degerndorferin veröffentlicht Gemüse-Kochbuch: Diese Rezepte empfiehlt sie

Kommentare