Zeugen gesucht

Unbekannter schneidet Kradfahrer (16) und flüchtet

  • schließen

Zwischen Puppling und Ascholding ereignete sich am Dienstag ein Unfall, bei dem ein 16-Jähriger mit seinem Krad stürzte.

Dietramszell – Ein unbekannter Autofahrer hat die Kurve geschnitten und dadurch einen 16-jährigen Leichtkradfahrer zu Sturz gebracht. Zum Glück wurde dieser nur leicht verletzt. Nach Angaben der Polizei Geretsried ereignete sich der Unfall am Dienstag gegen 15.45 Uhr auf der Staatsstraße 2073 zwischen Puppling und Ascholding. Der junge Tölzer war mit seiner Honda in Richtung Osten unterwegs. In einer Kurve zwischen der Abzweigung zum Weiler Haarschwaige und Ascholding kam ihm ein unbekannter Fahrzeugführer in einem Pkw entgegen. Dieser schnitt die Kurve, der Kradfahrer musste ausweichen. Der 16-Jährige kam dabei von der Straße ab und stürzte. 

Glücklicherweise, so berichtet Polizeihauptkommissar Emanuel Luferseder, erlitt der junge Tölzer nur leichte Blessuren, die keiner sofortigen medizinischen Behandlung bedurften. Auch an seinem Krad entstand kein Schaden. Der Pkw-Fahrer fuhrt weiter. Die Polizei sucht nun Zeugen, um den Unfallhergang klären zu können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0 81 71/9 35 10 entgegengenommen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gedanken über einen fast 250 Jahre alterPoetry Slammer
In unserer Serie „Gott und die Welt“ denkt dieses Mal Pastor Christoph Schirrmacher über den Dichter Clemens Brentano und den Wolfratshauser Poetry Slam nach.
Gedanken über einen fast 250 Jahre alterPoetry Slammer
Gute Tipps zum Abschluss für die Wolfratshauser Realschüler
Es ist geschafft. 120 Schülerinnen und Schüler der Realschule Wolfratshausen haben erfolgreich die „Verwandlung vom Kind in einen jungen Erwachsenen vollzogen.“
Gute Tipps zum Abschluss für die Wolfratshauser Realschüler
Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern
Sie haben es alle geschafft: 100 Prozent der Neuntklässler haben den Erfolgreichen Mittelschulabschluss bestanden. 96 Prozent können sich zudem über den Quali freuen.
Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern
70 Jahre Baiernrainer Blasmusik: Daran erinnern sich zwei Urgesteine
Die Baiernrainer Blasmusik feiert 70-jähriges Bestehen. Johann Pallauf und Georg Thalhammer waren von Anfang an dabei – und können heute legendäre Anekdoten erzählen.
70 Jahre Baiernrainer Blasmusik: Daran erinnern sich zwei Urgesteine

Kommentare