+
Mit dem nächsten Regen bei wärmeren Temperaturen werden Frösche, Kröten und Molche in größeren Mengen aus ihren Winterverstecken hervorkriechen.

Bund Naturschutz sucht Helfer

Vorsicht Autofahrer: Krötenwanderung beginnt

Bad Tölz-Wolfratshausen - Die Krötenwanderung im Landkreis beginnt. Der Bund Naturschutz richtet deswegen einen Appell an die Autofahrer - und bittet um Mithilfe.

Mit dem nächsten Regen bei wärmeren Temperaturen werden Frösche, Kröten und Molche in größeren Mengen aus ihren Winterverstecken hervorkriechen. Deshalb haben die Straßenmeistereien, die Gemeinden und der Bund Naturschutz bereits begonnen, mobile Schutzzäune an Straßen aufzubauen. Dort werden in den nächsten Wochen die Tiere von ehrenamtlichen Helfern eingesammelt und über die Straße gebracht, damit sie ihr Laichgewässer sicher erreichen. Die Kreisgruppe des Bund Naturschutz sucht zu diesem Zweck noch dringend ehrenamtliche Helfer für etwa einen Abend pro Woche, insbesondere für Ascholding, den Bergkramerhof bei Wolfratshausen, Meilenberg bei Dorfen, Harmating, Kochel sowie den Seestaller und Stallauer Weiher. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, nur Freude am Amphibienschutz und eine gewisse Wetterfestigkeit. Bei Interesse steht die BN-Geschäftsstelle unter Telefon 0 81 71/2 65 71 (vom 28. März bis 3. April unter 0 81 71/6 45 42), oder per E-Mail bad-toelz@bund-naturschutz.de zur Verfügung.

Der Bund Naturschutz appelliert nicht nur auf die Tiere, sondern auch auf die Helfer Rücksicht zu nehmen. Vor allem in regnerischen Abend- und Nachtstunden bei milderen Temperaturen werden die Autofahrer dringend um verstärkte Aufmerksamkeit und eine besonders vorsichtige Fahrweise in den Wanderungsgebieten der Amphibien gebeten. Die wichtigsten sind das Gut Meilenberg bei Dorfen, der Bergkramerhof, Ascholding, der Harmatinger Weiher, Haidach, Achmühle, Beuerberg, Sachsenkam, der Seestaller und Stallauer Weiher, Kochel, Walchensee, Lenggries-Anger auf der B13, Lenggries-Hohenburg, Eulenschwang und Moosham. Blinklampen sowie Verkehrsschilder mit Froschsymbol aber auch Tempolimits weisen auf die Sammelgebiete hin.

mmg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freispruch für zwei Reiterinnen
Das Amtsgericht Wolfratshausen hat zwei Reiterinnen freigesprochen, deren Pferde durchgegangen waren und deshalb einen Unfall verursacht hatten. 
Freispruch für zwei Reiterinnen
Feuerwehr vermeldet: Waldbrand in den Isarauen gelöscht
In einem Waldstück in den Isarauen zwischen Ascholding und Puppling ist am Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte haben den Brand inzwischen gelöscht. Alle …
Feuerwehr vermeldet: Waldbrand in den Isarauen gelöscht
Ein neuer Name zum Geburtstag
Die Kindertagesstätte an der Adalbert-Stifter-Straße feiert ihr 50-jähriges Bestehen - und heißt künftig „Buntstifte“. 
Ein neuer Name zum Geburtstag
Der nächste Schritt
Auf dem Aufschwung in der jüngsten Vergangenheit möchte sich die HSG Isar-Loisach nicht ausruhen. Die Handballer haben ein Zukunftskonzept erarbeitet und suchen neue …
Der nächste Schritt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare