+

An der Staatsstraße 2073

Wilderer erlegt Rehkitz mit Großkaliber

Dietramszell - Ein 67-jähriger Jäger hat in einem Waldstück zirka 200 Meter östlich von der Weihermühle – in der Nähe der Staatsstraße 2073 – ein Rehkitz-Kadaver gefunden. Vermutlich war ein Wilderer am Werk.

Das Tier „war offenbar nicht am Fundort der Überreste mittels einer großkalibrigen Schusswaffe erlegt und fachgerecht zerteilt worden“, berichtet Hauptkommissar Peter Kaul.

Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Wilderei nur wenige Tage zuvor ereignet hat. Dem jagdausübungsberechtigten Dietramszeller entstand durch die Wilderei ein Schaden von rund 100 Euro. Die Geretsrieder Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0 81 71/ 4 21 10.

cce

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
Wegen eines Polizeieinsatzes ist die S7 zwischen Icking und Wolfratshausen seit Mittwochmittag gesperrt. 
S-Bahn-Störung auf der S7: Vermisste Person wird gesucht
IHK-Umfrage: Das sind die größten Probleme im Landkreis
Die Unternehmen im Landkreis sind mit dem Wirtschaftsstandort zufrieden. Allerdings gibt es weiterhin drei große Probleme in der Region.
IHK-Umfrage: Das sind die größten Probleme im Landkreis
So war das zweite Begegnungsfest am Jugendzentrum
Zum zweiten Mal haben der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit und der Helferkreis Asyl am Sonntag zu einem interkulturellen Begegnungsfest ins Jugendzentrum Saftladen …
So war das zweite Begegnungsfest am Jugendzentrum
Ohne Führerschein: 75-Jähriger fährt betrunken zur Polizei
Mit über drei Promille fiel ein Wolfratshauser im Verkehr auf. Die Polizei beschlagnahmte Autoschlüssel und Führerschein, doch was der 75-Jährige dann tut, ist …
Ohne Führerschein: 75-Jähriger fährt betrunken zur Polizei

Kommentare