+
Verbotene Substanzen

Geldstrafe

Wieder mit Joint erwischt: Diesmal muss 21-Jähriger vors „Erwachsenengericht“

  • schließen

Mit 4,4 Gramm Marihuana und einem Joint im Auto erwischte die Polizei einen 21-Jährigen. Nun musste er sich vor Gericht verantworten.

Wolfratshausen/Dietramszell – Weil er sich auffällig verhielt, als die Polizei ihm in Dietramszell folgte, nahmen die Beamten das Auto eines 21-Jährigen genauer unter die Lupe: Sie fanden ein Druckverschluss-Tütchen mit 4,4 Gramm Marihuana-Dolden sowie einen Joint – und einen „total aufgelösten“ Fahrer. Der Grund: Der junge Mann hatte schon mehrmals wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln mit dem Gericht zu tun. Zuletzt hatte ihm 2018 ein Jugendrichter für den Wiederholungsfall Arrest angedroht. Doch der Otterfinger, der sich nun am Amtsgericht Wolfratshausen zum ersten Mal vor einem „Erwachsenengericht“ verantworten musste, hatte Glück. Er kam nochmals mit einer Geldstrafe davon. „Die Kontrolle war für ihn ein Schuss vor den Bug. Seit diesem Erlebnis ist er auf null“, versicherte der Verteidiger, dass sein Mandant seit dem Vorfall am 9. März 2019 den Drogen abgeschworen habe. „Das Jugendstrafrecht reichte wohl nicht aus. Aber jetzt hat er erkannt, dass er was ändern muss.“

Auch der Angeklagte war bemüht, seinen Sinneswandel glaubhaft zu vermitteln. Früher habe er sich in der Opferrolle gesehen. „Wenn ich was geraucht hatte, war’s egal“, begründete er seinen Einstieg in die Kiffer-Szene. „Ich habe geraucht, um aus der Realität zu flüchten.“ Der „Entzug“ sei anfangs hart gewesen, aber dank Unterstützung von Eltern und Caritas sei er „auf einem guten Weg“.

Das sah auch das Gericht so. „Er macht einen guten Eindruck. Schade, dass es erst so kommen musste. Aber ich hoffe, es ist nicht zu spät“, sagte Richter Helmut Berger. Er verurteilte den Angeklagten zu 50 Tagessätzen zu je 15 Euro, gesamt 750 Euro.  rst

Lesen Sie auch: Das ist der neue Dietramszeller Gemeinderat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So lief die Eglinger Gemeinderatssitzung im Zeichen von Corona
Corona ändert alles - auch die Sitzordnung im Eglinger Gemeinderat. Die Sitzung am vergangenen Montag kann man getrost als historisch bezeichnen. 
So lief die Eglinger Gemeinderatssitzung im Zeichen von Corona
Wie Gastronomen versuchen, durch die Krise zu kommen
Not macht erfinderisch: Viele Gastronomen versuchen, mit Lieferservice und Büro-Alternative durch die Corona-Krise zu kommen. 
Wie Gastronomen versuchen, durch die Krise zu kommen
Corona im Landkreis: Zahl der aktuell Erkrankten stabilisiert sich
Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Bad Tölz-Wolfratshausen ist am Mittwoch im Vergleich zum Vortag um 20 angestiegen. Doch es gibt auch eine ermutigende …
Corona im Landkreis: Zahl der aktuell Erkrankten stabilisiert sich
So verhält sich Mikrobiologe Dr. Georg Linsinger in der Corona-Krise
Dr. Georg Linsinger ist Mikrobiologe. Im Interview mit unserer Zeitung verrät der Ickinger, wie er sich in der Corona-Krise verhält - und was er anderen rät. 
So verhält sich Mikrobiologe Dr. Georg Linsinger in der Corona-Krise

Kommentare