zwischen Ascholing und Bad Tölz

Zusammenstoß beim Überholen: 7500 Euro Schaden

Kettenreaktion beim Überholen: Weil zwei Autos gleichzeitig überholen wollten und dann auch noch gegen einen Kleintransporter stießen, kam es am Freitagnachmittag zu einem Unfall. 

Dietramszell - Ein Überholmanöver zwischen Ascholing und Bad Tölz hat am Freitagnachmittag mit einem Schaden in Höhe von 7500 Euro geendet. Gegen 15 Uhr wollte ein 42-jähriger Geretsrieder kurz vor Tattenkofen eine Fahrzeugkolonne überholen, so die Polizei. Gleichzeitig scherte vor ihm eine 41-jährige Geretsriederin aus, um ebenfalls zu überholen. Dabei stießen beide Autos gegeneinander. Der Wagen des 42-Jährigen wurde anschließend noch gegen einen weiteren vorausfahrenden Kleintransporter geschleudert, der von einem 23-jährigen Feldkircheners gesteuert wurde. sw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Segelflugplatz - für Edi Eichenseher ein Jungbrunnen
Edi Eichenseher war einer der Protagonisten beim Bau des Segelflugplatzes in Königsdorf. Der Pionier feierte jetzt seinen 90. Geburtstag.
Der Segelflugplatz - für Edi Eichenseher ein Jungbrunnen
Wie man Alkoholexzesse auf Festen verhindert
Wer ein größeres Fest organisiert - sei es ein Stadelfest oder ein Sommerfest -, muss sehr viel beachten. Vor allem geht es um das Thema Jugendschutz, sprich: die …
Wie man Alkoholexzesse auf Festen verhindert
Sind Sie einer von 80 MillionenBundestrainern, Herr Mühr?
Wir fragten Herbert Mühr, Trainer der SF Egling, ob er es manchmal besser weiß als Jogi Löw.
Sind Sie einer von 80 MillionenBundestrainern, Herr Mühr?
Kurzschluss löst Schmorbrand aus
Starke Rauchentwicklung im Stadtzentrum: Am Sonntag gegen 8.30 Uhr rückten Polizei und Freiwillige Feuerwehr zu einem Schmorbrand am Karl-Lederer-Platz aus. 
Kurzschluss löst Schmorbrand aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.