Er war nicht zu stoppen

Betrunkener Motorradfahrer schlägt Polizisten

  • schließen

Mit einem extrem widerspenstigen Mann aus Irschenberg (39) hatten es Wolfratshauser Polizisten am Samstag in Egling zu tun.

Egling – Kurz vor Mitternacht rief der Mann um Hilfe, weil er überfallen worden sei. Dies meldete ein Zeuge der Polizei. Eine Streife traf den Mann im Gemeindegebiet an und ließ sich von ihm den Hergang des angeblichen Überfalls schildern. 

Anfangs erklärte er ruhig, dass er ganz in der Nähe bei einem Treffen mit fünf Freunden, zu dem jeder mit dem Motorrad gekommen sei, seiner Geldbörse sowie seines Handys beraubt worden wäre. Allerdings wurde er im Laufe seiner Schilderung immer aggressiver. Unter anderem schrie er die Polizisten an, dass sie gar keine echten Polizisten wären und schlug einem Beamten mit der Faust in den Bauch. 

Pfefferspray hielt ihn nicht zurück

Zunächst gelang es mit Hilfe von Pfefferspray, den Irschenberger zu Boden zu bringen. Weil er aber über eine beträchtliche körperliche Konstitution verfügte, konnte er sich losreißen. Erst mit Unterstützung einer Geretsrieder Streife war es möglich, den Mann zu überwältigen und in Gewahrsam zu nehmen. Wie sich herausstellte, war er alkoholisiert.

Nachdem er am folgenden Morgen aus dem Gewahrsam entlassen wurde, zeigte der Irschenberger den Polizisten den Ort des Geschehens in Egling. Tatsächlich waren alle Gegenstände, die ihm angeblich gestohlen worden waren, noch an Ort und Stelle – genauer an seinem Motorrad. Jetzt wird wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung sowie Vortäuschen einer Straftat ermittelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eurasburger Bauamt steht unter neuer Leitung
Viel Erfahrung hat der neue Leiter des Eurasburger Bauamts. Bürgermeister Moritz Sappl ist froh um die „Top-Besetzung“.
Eurasburger Bauamt steht unter neuer Leitung
„Kuschelanklage“ gegen reuige Dealer
Im Amtsgericht hatten zwei junge Geretsrieder großes Glück. Weil ihre Drogenvergangenheit  lange abgeschlossen war, kamen sie mit je zwei Wochen Dauerarrest davon.
„Kuschelanklage“ gegen reuige Dealer
In den Wäldern rasseln die Kettensägen
Auffallend viele Bäume und Sträucher fallen derzeit der Kettensäge zum Opfer. Die Betriebsamkeit erklärt sich durch das Gesetz: Vom 1. März bis 30. September dürfen …
In den Wäldern rasseln die Kettensägen
Staatliche Feuerwehrschule Geretsried: Die Freistadt wächst
Die Staatliche Feuerwehrschule wird weiter ausgebaut. Immer mehr Teilnehmer und ein breiteres Themenspektrum halten die Freistadt, wie das Übungsgelände genannt wird, in …
Staatliche Feuerwehrschule Geretsried: Die Freistadt wächst

Kommentare