+
Die Polizei sucht einen unbekannten Radler, der am Sonntag mit einem Autofahrer in einen heftigen Streit geraten war.

Polizeibericht

Biker wirft Fahrrad vor Auto

  • schließen

Massiv aneinander geraten sind am Sonntag ein bislang unbekannter Radler und ein 52-jähriger Autofahrer. Der Biker war neben einem Kameraden auf der Straße gefahren. Das schmeckte dem Pkw-Chauffeur gar nicht. 

Der Eglinger und seine 49-jährige Frau waren gegen 12.15 Uhr mit ihrem Skoda Yeti auf der Staatsstraße 2070 von Egling in Richtung Wolfratshausen unterwegs. Weil er sich über einen Radler ärgerte, der neben einem Sportkameraden mitten auf der Fahrbahn fuhr, hupte der Mann. Doch anstatt sich hintereinander einzuordnen, blieben die Radler mittig auf der Straße. Dies quittierte der 52-Jährige laut Polizeihauptkommissar Steffen Frühauf mit einem nochmaligen Hupen. Danach reduzierte der Eglinger seine Geschwindigkeit, schlich hinter den Radfahrern her und hupte weiter. Nun packte den Unbekannten der Zorn: Er stoppte, packte sein Bike und warf es mitten auf die Fahrbahn. Danach öffnete er die Fahrertür des Skoda und beschimpfte den 52-Jährigen. Ein Wort gab das andere. Schließlich klappte der Radler den Seitenspiegel des Wagens ein, hob sein Fahrrad von der Straße und schob es gegen die vordere Stoßstange des Autos. Im Anschluss fuhr er mit seinem Sportkameraden weiter nach Wolfratshausen. Schäden waren Skoda nicht zu sehen. Das Ehepaar beschrieb den Unbekannten – wenig konkret – als „typisch sportlich“. Hinweise  von Zeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0 81 71/4 21 10 entgegen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Förderverein für  Tourismus präsentiert: Stimmungsvolle Bilder, nützliche Gutscheine
Erstmalig präsentiert der Förderverein für Tourismus Beuerberg-Eurasburg einen eigenen Tischkalender: Dieser zeigt nicht nur die schönsten Seiten der Gemeinden, sondern …
Förderverein für  Tourismus präsentiert: Stimmungsvolle Bilder, nützliche Gutscheine
Für Bayerns Katholiken gilt erneut: Stimmabgabe im Namen des Herrn
Für katholische Gläubige steht am kommenden Sonntag erneut der Gang zur Wahlurne an: dieses Mal können die Kirchenverwaltungen gewählt werden. 
Für Bayerns Katholiken gilt erneut: Stimmabgabe im Namen des Herrn
Christa Castringius: seit zehn Jahren Spenden für die Musik
Seit gut zehn Jahren unterstützt Christa Castringius Musikprojekte für Kinder, gründete sogar eine Stiftung. Für ihr Engagement erhielt die Lengenwieserin jetzt den …
Christa Castringius: seit zehn Jahren Spenden für die Musik
Hier darf jeder rein: Das Königsdorfer Bücherhaus ist ein Erfolgsmodell
Das Königsdorfer Bücherhaus steht seit einem Jahr allen Leseratten offen. Offene Bücherschränke liegen im Trend - das zeigt sich auch in Königsdorf.
Hier darf jeder rein: Das Königsdorfer Bücherhaus ist ein Erfolgsmodell

Kommentare