Ein Prosit der Gemütlichkeit: Klosterbräustüberl-Wirtin Katrin Kraus mit ihren schweigsamen Ersatzgästen.
+
Ein Prosit der Gemütlichkeit: Klosterbräustüberl-Wirtin Katrin Kraus mit ihren schweigsamen Ersatzgästen. 

Schick in Tracht

Genügsame Lückenfüller: Im Klosterbräustüberl sitzen Puppen auf leeren Stühlen

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Kreativ in  der Krise: Wenn wegen Corona nicht jeder Platz besetzt werden darf, wirkt es etwas trist im Gastraum. Das Schäftlarner Klosterbräustüberl und das Eglinger Trachtengeschäft Fröstl haben sich deswegen etwas einfallen lassen.

Schäftlarn/Egling –Zwei Pärchen sitzen schweigend an den Tischen in der Gaststube des Klosterbräustüberls. Alle vier tragen wunderschöne Trachten – so, als ob sie gerade von einer Maifeier kommen. Vor ihnen stehen Bierflaschen und Krüge.

Moment: Ist denn das enge Zusammensitzen in den Gaststuben in Zeiten der Corona-Krise schon wieder erlaubt? Wirtin Katrin Kraus muss lachen. Denn auf den zweiten Blick wird klar, warum hier absolut kein Verstoß gegen die geltenden Hygiene-Regeln besteht: Die Gäste sind Puppen. „Und auch noch kopflos“, sagt sie und lüftet bei einer der Gestalten den Hut, unter dem nun ein Holzständer zum Vorschein kommt.

Lesen Sie auch: Biergärten seit einer Woche wieder geöffnet: Wirte ziehen weitgehend positives Fazit

Auf die Idee, den Gastraum mit künstlichen Besuchern auszustaffieren, kam Kraus’ Mann Wolfgang nach einer Fernsehsendung. Die Wirtin sprang sofort darauf an: „Denn dann sieht es hier nicht ganz so traurig aus. Ganz ehrlich: Es ist ein komisches Gefühl, wenn hier viele Stühle leer sind“, so Katrin Kraus – denn die Abstandsregeln erlauben es ihr nicht, jeden Platz mit einem Gast zu besetzen.

Also rief Katrin Kraus kurzerhand beim Eglinger Trachtengeschäft Fröstl an. Dort zeigte man sich von dem Vorschlag begeistert. „Wir wurden zwar darauf hingewiesen, dass die Puppen keine Köpfe haben – aber das hat ja auch seine Vorteile“, sagt Kraus und lacht herzlich. „Sie sind äußerst genügsam und angenehm.“  sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshausen: Großeinsatz am Seniorenheim entpuppt sich als Fehlalarm
Wegen eines vermeintlichen Feuers waren am Donnerstag um die 80 Feuerwehrleute am ASB-Seniorenwohnpark im Einsatz. Doch der Großeinsatz entpuppte sich als Fehlalarm. 
Wolfratshausen: Großeinsatz am Seniorenheim entpuppt sich als Fehlalarm
Extremes Unwetter setzt Königsdorf unter Wasser
Ganze 23 Mal musste die Feuerwehr am Donnerstag in Königsdorf ausrücken. Grund war ein extremes Unwetter, über das selbst erfahrene Kommandanten staunten. 
Extremes Unwetter setzt Königsdorf unter Wasser
TCW: Picco muss wegen Handverletzung aufgeben
Mit einer 1:8-Niederlage bei GW Luitpoldpark München sind die Youngster des Tennisclubs Wolfratshausen in die Landesliga-Saison gestartet. Profi Francesco Picco plagt …
TCW: Picco muss wegen Handverletzung aufgeben
Geretsrieder Gemeinschaftsunterkunft: Vier Bewohner und zwei Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert
Wir geben einen Überblick während der Coronavirus-Pandemie im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen lesen Sie hier.
Geretsrieder Gemeinschaftsunterkunft: Vier Bewohner und zwei Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert

Kommentare