Ein Sanka mit Blaulicht rückt aus.
+
Die drei Verletzten Autofahrer mussten mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Wolfratshauser Polizei berichtet

Drei Verletzte nach Frontalkollision in Attenham

  • Volker Ufertinger
    vonVolker Ufertinger
    schließen

Ein schwerer Verkehrsunfall hat am vergangenen Freitag auf der Staatsstraße 2070 in Attenham drei Verletzte gefordert. Die Straße war zweieinhalb Stunden lang gesperrt.

Egling - Wie die Wolfratshauser Polizei mitteilt, fuhr ein 34-jähriger Mann aus Harthausen (Rheinland-Pfalz) gegen 18 Uhr mit seinem Opel von Endlhausen in Richtung Attenham. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er mit seinem Auto er mit seinem Opel auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Mitsubishi zusammen. Dessen Insassen, zwei Münchner im Alter von 61 und 67 Jahren, sowie der Unfallverursacher verletzten sich leicht. Alle drei kamen zur medizinischen Versorgung in umliegende Krankenhäuser. An beiden Autos entstand Totalschaden in Höhe von jeweils 5000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Attenham übernahm die Verkehrsregelung. Die Straße musste für zweieinhalb Stunden komplett gesperrt werden.

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare