1 von 17
Prächtiger Festzug: Rund 2600 Teilnehmer schlängelten sich anlässlich des 92. Loisachgaufests am Sonntag bei tropischen Temperaturen durch den Eglinger Ortsteil Thanning. 
2 von 17
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17

Temperaturen an die 40 Grad

Thanning feiert das heißeste Loisachgaufest aller Zeiten 

Der Loischgau wird heuer 100 Jahre alt. Das 92. Loisachgaufest wird wohl als das heißeste in die Chronik eingehen. Der prächtigen Stimmung tat das keinen Abbruch. 

Thanning Die Kirchenglocken läuten, Kanonenschüsse hallen übers Feld. Pünktlich um 13.30 Uhr setzt sich der Festzug in Bewegung. 24 Musikkapellen und Trommlerzüge geben den Rhythmus vor, mit dem die rund 2600 Trachtler aus 33 Vereinen durch den Eglinger Ortsteil Thanning ziehen. Die rund 900 Einwohner haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, ihr Dorf am Gaufest-Sonntag von seiner schönsten Seite zu präsentieren.

Aus fast jedem Haus hängt eine weiß-blaue Fahne, auch die Gartenzäune sind mit Bändern und Fähnchen in den bayerischen Landesfarben geschmückt. Schließlich feiern die Thanninger nicht nur das 1250-jährige Bestehen ihres Dorfes, sondern auch den 100. Geburtstag des Trachtenvereins D’Wendlstoana. Der war Anlass, das 92. Gaufest des Loisachgaus – der wiederum ebenfalls vor 100 Jahren gegründet wurde – in Thanning auszurichten.

Die strengen Kleidervorschriften waren gelockert

An den wenigen schattigen Plätzchen entlang der durch den Ort führenden Strecke des Gaufestzugs drängen sich die Zuschauer. Auch wenn die meisten dem Anlass gemäß Dirndl oder Lederhose tragen, sind sie doch froh, dass für die nicht die strengen Kleidervorschriften gelten wie für die am Umzug beteiligten Trachtenvereine: Verheiratete Frauen schwitzen im schweren schwarzen Schalk mit Unterrock und schwarzen Strümpfen; für die Männer gehört die graue Miesbacher Wolljoppe verpflichtend dazu.

Lesen Sie auch: Egling als Stütze des Loisachgaus

Mit an der Spitze des Zugs marschiert die bayerische Landtagspräsidentin Ilse Aigner, ebenfalls im Schalk, neben Schirmherr Bürgermeister Hubert Oberhauser und anderen Vertretern der Politprominenz wie Landrat Josef Niedermaier, Bundestagabgeordneter Alexander Radwan und Landtagsmitglied Martin Bachhuber. Einige Vereine haben ihren Mitgliedern angesichts der Rekordhitze immerhin erlaubt, die Jacke über der Schulter zu tragen. Trotzdem rinnt der Schweiß in Strömen.

Der guten Laune tut das keinen Abbruch: Es wird gescherzt, gelacht und nach rechts und links gewunken. Zwei Wasserstationen an der drei Kilometer langen Strecke sorgen dafür, dass der Flüssigkeitshaushalt während des gut einstündigen Marschs wieder aufgefüllt werden kann.

Für den Weihbischof gehören Gott und Heimat zusammen

Die 30-Grad-Marke wurde schon beim Feldgottesdienst am Vormittag geknackt. Auf der großen Wiese am Ortsrand hatten die Wendlstoana unter Vorstand Paul Miller kurzfristig zwei große Sonnensegel organisiert und aufgespannt. Wer darunter keinen Platz fand, lauschte der Predigt von Weihbischof Wolfgang Bischof im Schatten der nahen Bäume. „Zur Freiheit hat uns Christus befreit“, mahnte dieser die Trachtler. „Wer in Freiheit einem Verein oder einer Gemeinschaft beitritt, erkennt die Werte, Regeln und Aufgaben an, die damit verbunden sind.“ Für Heimat und für Gott in der Welt zu stehen, gehöre für ihn zusammen.

Lesen Sie auch: Loischgau-Trachtler im Vatikan

Nach Gottesdienst, Kirchenzug und Festumzug ist vielen Trachtler die Freude auf ein kühles Bier im Festzelt anzusehen – auch wenn die Temperaturen drinnen kaum niedriger sind. Fünf Menschen mit einem hitzebedingten Kreislaufkollaps mussten Einsatzleiter Benno Schreiter und seine Mannschaft vom Bayerischen Roten Kreuz Wolfratshausen bis zum Nachmittag versorgen: „Nichts Tragisches. Ich hatte mehr befürchtet.“ Clara Wildenrath

Die Festzug-Teilnehmer

D’Wendlstoana Thanning, D’Teufelsgraber Otterfing, Schloßbergler Harmating, St. Sebald Egling, Almrösl Hohenschäftlarn, D’Loisachtaler Wolfratshausen, Edelweiß Bichl, Würmseer Seeshaupt/St. Heinrich, Dürnstoana Deining, Veiglbergler Neufahrn, D’Buchbergler Bad Heilbrunn, Seeröserl Ammerland-Münsing, Alpenrose Königsdorf, Isarlust Irschenhausen, D’Waxnstoana Antdorf, Würmseer-Stamm Diemendorf, König-Ludwig-Stamm Schloss-Berg, Kirchstoana Sindelsdorf, Alpenblick Berg-Eurasburg, Loisachtaler Maxkron, Birknstoana Penzberg, D’Lüßbachtaler Höhenrain, D’Werdenfelser Kirchheim bei München, D’Jasbergler Baiernrain, Edelweiß Bad Tölz, Barmstoana Benediktbeuern, Edelweiß Dietramszell, Trachtenverein Humbach, Georgenstoana Baierbrunn.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Flugplatz-Fest in Königsdorf: Viele Besucher interessieren sich für Maschinen
Viel zu sehen gab es wieder beim Flugplatzfest in Königsdorf. Besonders der Doppeldecker „Udet U 12 Flamingo“ zog die Blicke auf sich.
Flugplatz-Fest in Königsdorf: Viele Besucher interessieren sich für Maschinen
Egling
Thanning feiert Jubiläum: Zeitreise beim Dorffest
Viel geboten war beim Jubiläums-Dorffest in Thanning. Unser Mitarbeiter Patrick Staar hat die schönsten Eindrücke mit der Kamera festgehalten.
Thanning feiert Jubiläum: Zeitreise beim Dorffest
WOR
Dachstuhl in Waldram brennt nach Blitzeinschlag aus - Viele Einsatzkräfte vor Ort
Am späten Sonntagnachmittag musste viele Einsatzkräfte nach Waldram ausrücken, um dort einen Dachstuhlbrand zu löschen. 
Dachstuhl in Waldram brennt nach Blitzeinschlag aus - Viele Einsatzkräfte vor Ort
Eurasburg
120 Jahre Burschenverein Beuerberg-Herrnhausen: Der Festzug in Bildern
Festtag in Eurasburg: Der Burschenverein Beuerberg-Herrnhausen feiert 120-jähriges Bestehen. Wir waren mit der Kamera beim Festzug dabei.
120 Jahre Burschenverein Beuerberg-Herrnhausen: Der Festzug in Bildern