+
Der Eglinger hatte keinen Führerschein.

Weil er nicht angeschnallt war

Übungsfahrt ohne Führerschein: 20-Jähriger erwischt

  • schließen

Egling – Die Polizei hat einen 20-jährigen Eglinger gestoppt, weil er nicht angeschnallt war. Bitter: Der Mann hat gar keinen Führerschein.

Bei einer Laser-Geschwindigkeitskontrolle sind der Polizei am Donnerstag zwei Autofahrer ins Netz gegangen, die nicht nur zu schnell unterwegs beziehungsweise nicht angegurtet waren – sondern zu allem Übel auch keinen Führerschein besitzen.

Zunächst stoppten die Beamten einen 20-jährigen Eglinger, der nicht angeschnallt hinterm Steuer seines BMW saß. Der junge Mann konnte keinen Führerschein vorweisen. Bei der Befragung – auch seines Beifahrers (63), der der Halter des BMW ist – stellte sich heraus, dass der 20-Jährige derzeit eine Fahrschulausbildung macht und zur Vorbereitung auf die Prüfung „eine private Übungsfahrt unternahm“, berichtet Geretsrieds Polizeichef Walter Siegmund.

Wenig später kontrollierte die Polizei einen Wolfratshauser (63), der mit dem Peugeot seiner Ehefrau das Tempolimit um 15 Kilometer pro Stunde überschritten hatte. Bei der Überprüfung kam heraus: Dem Senior war die Fahrerlaubnis 2014 entzogen worden. Gegen beide Autofahrer ist ein Strafverfahren eingeleitet worden.

cce

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
Der Stadtrat hat dem Krämmel-Bau am Karl-Lederer-Platz mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor hielt der Bürgermeister eine leidenschaftliche Rede
„Das Geretsried des 21. Jahrhunderts“
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
6,5 Hektar zerstörte Vegetation, ein Sachschaden in Höhe von mehreren 10.000 Euro: Der Brand am Mittwoch in den Isarauen war schlimm, aber die Natur wird sich bald …
„Eine Störung, aber nichts Dramatisches“
Pflanzaktion im Bergwald
50 Elsberren und 50 Tannen werden im Wolfratshauser Bergwald gepflanzt. Alle Waldfreunde sind aufgerufen, sich an der Pflanzaktion zu beteiligen.
Pflanzaktion im Bergwald
„Anarchisch glücklich sein“
Ganz Deutschland hat seine Melodien im Ohr: Hans Franek hat die Hymne des FC Bayern („Stern des Südens“) produziert, er komponiert Filmmusik und Werbejingles für …
„Anarchisch glücklich sein“

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare