+
Markus Hofelich daheim in Egling. 

Gott, Philosophie, Religion 

Eglinger betreibt Blog für Sinnsucher

  • schließen

Was ist der Sinn des Lebens? Dieser Frage geht der Eglinger Markus Hofelich in seinem Blog nach. Weil der Auftritt so gelungen ist, wurde er kürzlich ausgezeichnet. 

Markus Hofelich (Mitte) mit den anderen Preisträgern. 

Egling – Was ist der Sinn des Lebens? Das ist eine sehr philosophische Frage, die sich der Mensch schon immer stellt. Markus Hofelich aus dem Eglinger Ortsteil Ergertshausen betreibt einen Blog, der sich genau diesem Thema widmet. Der Internet-Auftritt „SinndesLebens24“ wurde kürzlich in der MUC-Digital (früher Münchner Webwoche) zu einem der besten zehn Blogs Münchens gekürt. Er war Gewinner in der Kategorie „Coaching“, die Blogs rund um Wohlbefinden und persönliche Entwicklung auszeichnet.

Wer sich das Online-Magazin anschaut, stößt auf Rubriken Philosophie, Gott, Glück, Liebe, Ratgeber, Beruf und Tod – wahrlich existenzielle Themen. Was auffällt (und was auch die Jury überzeugt hat): das ansprechende Layout, die inhaltliche Tiefe sowie die Vielzahl renommierter Ansprechpartner. So hat Hofelich etwa den populären Philosophen Richard David Precht interviewt und ihm (neben vielen anderen Fragen) auch die nach dem Sinn des Lebens gestellt. Precht zitiert zur Antwort den englischen Schriftsteller Ashleigh Brilliant: „Es ist besser, das Leben hat keinen Sinn, als es hat einen Sinn, dem ich nicht zustimmen kann.“ Ein schöner Denkanstoß.

Lesen Sie auch: Darum hatte Egling kürzlich einen Straßenstrich

Der Betreiber Markus Hofelich wohnt mit seiner Familie seit 2006 in Ergertshausen und ist von der Ausbildung her Journalist mit Schwerpunkt Wirtschaft. Wie er dazu gekommen ist, einen so tiefschürfenden Blog ins Leben zu rufen? Das Thema, sagt er, habe ihn einfach schon immer interessiert. „Ich wollte sogar ein Buch schreiben, bin aber nicht dazu gekommen“, erzählt er. Als Hofelich dann im Frühjahr 2016 eine Fortbildung zum Social Media Manager machte, sprachen die Dozenten die Empfehlung aus, einen Blog zu starten, am besten mit einem Thema, das einen persönlich interessiert. „So wurde aus der Idee zum Buch ein Online-Magazin.“

Lesen Sie auch: Gartenbauverein legt Lehrgarten an

Voraussetzung für den Blog ist, dass sich Hofelich seine Zeit als freier Journalist selbst einteilen kann. Drei Viertel seiner Zeit steckt er in seine bevorzugten Themen Wirtschaft, IT und Technologietrends. Ein Viertel seiner Zeit investiert er in den Blog. Und wo sieht Markus Hofelich den Sinn seines Lebens? Auch er hält ein Zitat bereit, nämlich von John Maxwell: „Erfolg bedeutet, dass Sie den Zweck Ihres Lebens kennen, darin zu wachsen, Ihr größtmögliches Potenzial zu erreichen und Samen zu säen, die anderen nützen.“ Mit einfacheren Worten: „Für mich liegt der Sinn des Lebens vor allem in der Familie und im Schreiben – und damit andere zu inspirieren.“

Info im Internet:

www.SinndesLebens24.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bücherschränke: Wo sie in der Region Wolfratshausen-Geretsried zu finden sind
Bücherschränke erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch im Nordlandkreis sind einige zu finden - und werden gut angenommen.
Bücherschränke: Wo sie in der Region Wolfratshausen-Geretsried zu finden sind
Mobilfunk 5G: Gemeinde Icking kann Bauvorhaben nicht verhindern
Vodafone will einen Masten für den Mobilfunk der neuen Generation errichten. Verhindern kann Icking das nicht, Experten raten zur Kooperation.
Mobilfunk 5G: Gemeinde Icking kann Bauvorhaben nicht verhindern
Der Muschelretter von Moosham
In Bayerns Gewässern sind Muscheln heimisch. Doch den Weichtierchen geht es schlecht. Deshalb gibt es in Bayern offizielle Muschelbetreuer. Zum Beispiel Hans Buxbaum aus …
Der Muschelretter von Moosham
70. Gründungstag der Geretsrieder Feuerwehr: Eine Brandkatastrophe und ihre Folgen
Ihren 70. Gründungstag feiert die Freiwillige Feuerwehr Geretsried. Ihre eigentliche Geburtsstunde schlug schon vorher – nach einem Brand im Lager Buchberg. Mehr als 100 …
70. Gründungstag der Geretsrieder Feuerwehr: Eine Brandkatastrophe und ihre Folgen

Kommentare