+
Bei einem Unfall zwischen Egling und Oehnböck wurde ein 60-Jähriger schwer verletzt.

Hubschrauber im Einsatz

Eglinger kommt von Straße ab und verletzt sich lebensgefährlich

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwoch im Gemeindegebiet Egling. Dabei wurde ein 60-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Die Staatsanwaltschaft hat sich eingeschaltet.

Egling – Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr fuhr ein 60-jähriger Eglinger mit seinem Pkw die Staatsstraße von Egling kommend in Richtung Öhnböck. Auf Höhe Schnabelschuster geriet er im Bereich einer langgezogenen Linkskurve mit beiden rechten Reifen auf das Bankett. Beim Versuch, den Wagen wieder auf die Fahrbahn zu lenken, übersteuerte der Eglinger das Fahrzeug. Er schleuderte quer über die ganze Fahrbahn und kam nach links ab. Anschließend prallte der Pkw gegen die Böschung und blieb dort liegen. Dabei verletzte sich der 60-Jährige lebensgefährlich. Nachdem er aus dem Wrack befreit werden konnte, wurde er mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Murnau geflogen. 

Aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungen ordnete die Staatsanwaltschaft München II ein Gutachten zum Unfallhergang an. Die Staatsstraße blieb für drei Stunden komplett gesperrt. An der Unfallstelle waren neben Kräften des BRK auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Egling und Wolfratshausen im Einsatz. Am Pkw des 60-Jährigen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 3000 Euro.

Zeugen gesucht

Nun sucht die Polizeiinspektion Wolfratshausen nach Zeugen. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass hinter dem Unfall-Pkw ein weiteres Fahrzeug fuhr. Der Fahrer dieses Fahrzeuges wird dringend als Zeuge gesucht. Er wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Wolfratshausen unter der Telefonnummer 08171/42110 in Verbindung zu setzen.

sw/mh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anwohner unterschreiben gegen den Lärm der S7
Die S-Bahn in Wolfratshausen ist zu laut, dagegen haben rund Anwohner ihre Unterschrift geleistet. Deutsche Bahn reagiert. 
Anwohner unterschreiben gegen den Lärm der S7
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Ein schönes Land, in dem aber nicht alles perfekt ist: Dietmar Galuschka berichtet über seine Reise durch das „Land der Könige“.
Dietmar Galuschka zeigt Indiens schöne Seite
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Josef Hader ist wie er ist, und das ist gut so. Er hat das Publikum in der ausverkauften Loisachhalle begeistert - auch wenn vieles in seinem Programm nicht neu war.
Hader spielt Hader: Immer wieder gern
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss
Ein Leben voller Höhen und Tiefen ist zu Ende gegangen. Im gesegneten Alter von 94 Jahren starb am 10. Januar Jaromir Frühwirt.
Tüchtig und lebenslustig bis zum Schluss

Kommentare