+
Wursttheke einer Fleischerei

Eine Frage noch, bitte

Augen auf beim Einkauf: Darum ist die Wurst nicht wurst 

  • schließen

Was heute als Wurst verkauft wird, hat oft nichts mehr damit zu tun. Metzgermeister Johann Oberhauser erklärt, warum ihm die Wurst nicht wurst ist - und wo man noch gute Produkte bekommt.

Egling – Wurst sollte aus Fleisch, Speck, Salz, Eiweiß, etwas Wasser und Gewürzen bestehen. Doch was wir uns heutzutage auf den Teller legen, hat damit oft nichts mehr zu tun: Erst kürzlich deckte das ZDF-Magazin Frontal 21 auf, wie die Fleischindustrie ihre Erzeugnisse panscht, mit Wasser bis zum Geht-nicht-mehr streckt, färbt und mit Proteinpulver aus Schlachtabfällen frisiert. Wir fragten Johann Oberhauser, gelernter Metzger und Wirt des Gasthofs Oberhauser in Egling, ob die Wurst noch zu retten ist und wie der Verbraucher sicher sein kann, an gute Produkte zu kommen.

Johann Oberhauser: Metzger und Chef des gleichnamigen Gasthofsin Egling.

„Ich liebe gute Wurst, ziehe sie jedem Filetsteak vor. Aber Sie haben Recht: Der Wurst geht’s nicht gut. Im Deutschen Lebensmittelbuch stehen unter anderem die Leitsätze, die vorgeben, welche Zutaten in eine Wurst gehören. Vor 25 Jahren klangen die noch ganz anders. Die hat man unter dem Deckmantel des Verbraucherschutzes und unter dem Druck der mächtigen Fleischindustrie auf EU-Norm gepresst. Das ist der größte Schwindel. Woran man merkt, dass die Wurst gut ist? Wenn einem nicht schlecht davon wird. Am besten sollte man beim lokalen Metzger seines Vertrauens das kaufen, was er selber isst oder seinen Kindern zu essen gibt. Und auf den Preis achten: Eine qualitativ hochwertige Lyoner beispielsweise ist unter einem Euro pro 100 Gramm nicht herzustellen. Alles was billiger ist, ist minderwertiges Zeug mit Hilfsstoffen.“ 

Lesen Sie auch: Was der Palmsonntag mit Palmen zu tun hat

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Aus der Zeit der Rüstungswerke sind größtenteils nur noch Ruinen übrig. Martin Walter erweckt die Steinbrocken im Wald zum Leben. Seine Stadtführungen sind gefragt.
Das steckt hinter den Ruinen im Geretsrieder Wald
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Am Freitagnachmittag hat sich auf der B11 im Gemeindegebiet Königsdorf ein Unfall ereignet. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.
Schwerer Unfall auf der B11: Motorradfahrer kracht in Nissan 
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Andrea und Roberto Donno haben das L‘Arena an der Geretsrieder Egerlandstraße verlassen. Nun sind die neuen Besitzer eingezogen: Familie Faulisi übernimmt die Eisdiele.
Neue Gesichter im L’Arena: Familie Faulisi übernimmt das Eiscafé 
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen
Das Eukitea Kindertheater war kürzlich an der Waldramer Mittelschule zu Gast. Das neueste Projekt soll den Schülern helfen, Depressionen und Burnout vorzubeugen.
Wie ein Theaterprojekt Schülern dabei hilft, Depressionen vorzubeugen

Kommentare