+
Ein Pole, der aus einem Geschäft in Egling Motorsägen und Stromaggregate gestohlen hatte, ging der Polizei in Furth im Wald ins Netz.

Polizeibericht

Fahnder schnappen Einbrecher

  • schließen

In der Nacht auf Montag gegen 2 Uhr früh brachen ein Pole und sein bislang unbekannter Komplize in ein Geschäft für Motorgeräte am Eglinger Gewerbering ein. Noch bevor die hiesige Polizei und der Betreiber des Ladens überhaupt davon erfuhren, hatten Fahnder der Polizei in Furth im Wald einen der Diebe schon geschnappt.

Die Beamten im Bayerischen Wald kontrollierten den 29-jährigen Fahrer eines Kleintransporters. Dessen Ladung – vier Stromaggregate und 19 Motorsägen – machte sie misstrauisch. Und tatsächlich: Es bestätigte sich, dass die Werkzeuge aus dem Einbruch stammen. An einigen befanden sich Aufkleber der Eglinger Firma. Die Further Polizisten nahmen den Polen fest und verständigten ihre Wolfratshauser Kollegen. Die fuhren zum Tatort, sicherten dort Spuren und werteten die Aufzeichnungen der Überwachungskameras aus. Die Ermittlungen ließen keinen Zweifel zu, bestätigt Polizeihauptkommissar Steffen Frühauf: Man könne eindeutig davon ausgehen, dass der 29-Jährige den Einbruch begangen hat und sich mit den Geräten im Wert von rund 30 000 Euro ins Ausland absetzen wollte. Die Staatsanwaltschaft München II erließ einen Haftbefehl. Gemäß der Spurenlage beging der Pole den Einbruch nicht alleine. Derzeit fahndet die Polizei nach einem zweiten, bislang unbekannten Mann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christkindlmarkt auf dem Karl-Lederer-Platz: Das plant die Stadt
Der Christkindlmarkt ist die erste große Veranstaltung auf dem neu gestalteten Karl-Lederer-Platz in Geretsried. Die Stadt ist heuer alleiniger Organisator.
Christkindlmarkt auf dem Karl-Lederer-Platz: Das plant die Stadt
Landwirt stellt grünes Kreuz auf - aus Protest gegen geplantes Spritzmittel-Verbot
Überall im Umland von München wachsen grüne Kreuze aus dem Boden. Wir sprechen mit Landwirt Franz Grenzebach, für den sein Kreuz ein Symbol für das Sterben der Höfe ist.
Landwirt stellt grünes Kreuz auf - aus Protest gegen geplantes Spritzmittel-Verbot
Neues Eisstadion: Kühlmaschinen laufen - doch es gibt schlechte Nachrichten
Die Heimspiel-Premiere im neuen Heinz-Schneider-Eisstadion steht bevor. Die Kühlmaschinen laufen. Doch die Partie muss vor deutlich kleinerer Zuschauerkulisse laufen.
Neues Eisstadion: Kühlmaschinen laufen - doch es gibt schlechte Nachrichten
Politiker alarmiert: Investor macht „Grenzmauer“ mitten durch Wolfratshausen zur Bedingung
Wolfratshausen droht eine „Grenzmauer“. Die Stadt war mit dem Projekt einverstanden, dann liefen Politiker Sturm. Jetzt macht der Investor die Mauer zur Bedingung.
Politiker alarmiert: Investor macht „Grenzmauer“ mitten durch Wolfratshausen zur Bedingung

Kommentare