+
Bitte auftanken: Alexander Usselmann, Daniela Simon und Hubert Oberhauser. 

„Damit setzen wir ein Zeichen für die Energiewende“

Fahren mit Strom: Egling hat jetzt eine E-Tankstelle

  • schließen

In Egling können Fahrer von Elektroautos jetzt nachladen. Bürgermeister Hubert Oberhauser hat am Dienstag die erste E-Tankstelle der Gemeinde eingeweiht.

Egling– In Egling ist am Dienstag die erste Ladesäule für Elektroautos auf Gemeindegrund eingeweiht worden. „Damit setzen wir ein Zeichen für die Energiewende, die uns sehr wichtig ist“, sagte Bürgermeister Hubert Oberhauser. Die Säule liegt auf dem Parkplatz der Gemeindeverwaltung und ist barrierefrei erreichbar. „Der Platz in der Ortsmitte ist vom Energiebeirat des Landkreises als günstig bewertet worden“, so der Rathauschef.

Laut Kämmerin Daniela Simon hatte die Verwaltung fünf Firmen angeschrieben und zwei Angebote erhalten. Der Zuschlag ging an die Bayernwerk AG und den Betreiber Charge.on. Die Kosten liegen bei 8600 Euro, es gibt eine Förderung von 4240 Euro.

Lesen Sie auch: 76.392 Autos und 580 Kilo Müll: So umweltbewusst ist unser Landkreis

Alexander Usselmann, bei der Bayernwerk AG zuständig für Kommunen, erklärte, dass die Zapfsäule für jeden Besitzer eines Elektroautos problemlos nutzbar ist, entweder mit Ladekarte oder QR-Code. „Ich bin überzeugt, dass die E-Mobilität zunehmen wird und es noch mehr solche Ladesäulen brauchen wird“, sagte er. Die Gemeinde Egling unterhält selbst ein Elektroauto, das in den allermeisten Fällen für Fahrten zum Landratsamt genutzt wird.

Oberhauser hat damit die besten Erfahrungen gemacht: „Wenn mir jemand vor zehn Jahren geweissagt hätte, dass ich einmal ein Elektroauto eines koreanischen Anbieters fahre und damit total zufrieden bin, hätte ich das nicht geglaubt.“  vu

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nackter Po und Rockmusik störten Prozession 2017: So cool blickt Pfarrer Fronleichnam heuer entgegen
Zu Fronleichnam ziehen Katholiken mit der Monstranz durch die Stadt. Vergangenes Jahr hat der eine oder andere die Prozession gestört. Nach diesen Zwischenfällen haben …
Nackter Po und Rockmusik störten Prozession 2017: So cool blickt Pfarrer Fronleichnam heuer entgegen
Wolfratshausen: Stadtmanager trommelt Gewerbetreibende zusammen
Der „Einkaufs- und Erlebnisstandort“ Wolfratshausen soll gestärkt werden. Der neue Stadtmanager Dr. Stefan Werner lädt aus diesem Grund alle Gewerbetreibenden ein.
Wolfratshausen: Stadtmanager trommelt Gewerbetreibende zusammen
Wolfratshauser  fährt mit 2,7 Promille und Tochter als Sozia Roller
Kein Verantwortungsbewusstsein zeigte ein Wolfratshauser Familienvater. Er fuhr betrunken Roller - mit seiner Tochter auf dem Rücksitz. Die Polizei stoppte ihn. 
Wolfratshauser  fährt mit 2,7 Promille und Tochter als Sozia Roller
Landrat: „Der gesamte Landkreis muss in den MVV-Tarif“
Wenn möglich erweist Landrat Josef Niedermaier den Geretsrieder Freien Wählern einmal im Jahr die Ehre, zu ihrem Stammtisch zu kommen. Am Donnerstagabend brachte er viel …
Landrat: „Der gesamte Landkreis muss in den MVV-Tarif“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.