Lkw sorgt für Komplikationen: Wichtiger S-Bahn-Abschnitt gesperrt

Lkw sorgt für Komplikationen: Wichtiger S-Bahn-Abschnitt gesperrt
+
Furchtbare Entdeckung: Ein Landwirt aus Egling fand auf seiner Weide zwei tote Kälber.

Es war kein Wolf

Landwirt findet zwei tote Kälber - Polizei will nicht viel preisgeben

  • schließen

Furchtbare Entdeckung: Ein Landwirt aus Egling fand auf seiner Weide zwei tote Kälber. Das Muttertier wurde schwer verletzt.

Egling – Ein Landwirt musste am Wochenende eine furchtbare Entdeckung machen: Wie die Polizei berichtet, fand der Eglinger am Samstagmorgen gegen 8 Uhr auf seiner Weide zwei tote Kälber. „Aufgrund der festgestellten Verletzungen ist derzeit davon auszugehen, dass die Kälber von einem bislang Unbekannten angegangen worden sind“, berichtet Oberkommissar Markus Sager. Details will der Beamte „aus ermittlungstaktischen Gründen“ nicht preisgeben. Laut Sager hat der flüchtige Täter auch das Muttertier schwer verletzt, die Kuh überlebte die Attacke. 

Die toten Kälber lagen am Aufhofener Feld, ganz in der Nähe des Kreisverkehrs an der Staatsstraße 2070 in Richtung Endlhausen. Zuletzt hatte der Eglinger Landwirt seine Tiere am späten Freitagnachmittag gesehen, zu diesem Zeitpunkt waren sie wohlauf. Dem Viehhalter entstand ein Schaden von rund 2500 Euro. Zeugen, die von Freitag auf Samstag verdächtige Wahrnehmungen gemacht beziehungsweise Personen oder Fahrzeuge in dem besagten Bereich festgestellt haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 81 71/ 4 21 10 bei der Polizeiinspektion Wolfratshausen zu melden. 

Lesen Sie auch auf Merkur.de: Verstümmeltes Kalb in Gelting: War es ein Wolf?

Auch interessant auf Merkur.de:  Diese Rinder scheinen große Fans der Geretsrieder Polizei zu sein

cce

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Die Arbeiten am Schwaigwaller Bach ruhen zur Zeit. Seit rund vier Wochen tut sich auf der Baustelle nichts. Die Anwohner profitieren.
Arbeiten am Schwaigwaller Bach in Geretsried ruhen – zum Schutz der Anwohner
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
Mit einem gemeinsamen Antrag wollten CSU, SPD und Grüne den Knoten durchschlagen. Doch die Zukunft der vier städtischen Immobilien in der Altstadt steht nach wie vor in …
Untermarkt 10: Wieder keine Lösung –  Bürgermeister unterstellt „politisches Kalkül“
So kommen Erstwähler mit ihren Landtagskandidaten ins Gespräch
Wer zum ersten Mal im Leben sein Kreuzchen macht, sollte sich vorab informieren. Ein direktes Gespräch mit den Kandidaten ist am Freitag im Tölzer Club „Pistolero“ …
So kommen Erstwähler mit ihren Landtagskandidaten ins Gespräch
Rundgang mit dem „heimlichen Bürgermeister“ zeigt, wie sich Gelting verändert hat
Vor 40 Jahren wurde Gelting in die Stadt Geretsried eingemeindet. Seitdem hat das Dorf sein Gesicht stark verändert – größtenteils zum Guten, wie Franz Wirtensohn …
Rundgang mit dem „heimlichen Bürgermeister“ zeigt, wie sich Gelting verändert hat

Kommentare