+

Giesinger Polizei schnappt Unfallfahrer

Nach schwerem Zusammenstoß: Münchner fährt einfach weiter

Egling - In einem Waldstück auf der St 2070 hat sich am Freitagabend ein schwerer Unfall ereignet. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter, aber die Giesinger Polizei schnappte ihn.

In einem Waldstück auf der Staatsstraße 2070 zwischen Öhnböck und Attenham hat sich am Freitagabend ein schwerer Unfall ereignet. Laut Polizei kam einer 26-jährigen Frau aus Bruckmühl (Kreis Rosenheim) gegen 19.30 Uhr ein Auto entgegen. Das fuhr soweit auf der Spur der Frau, dass es zu einem massiven Streifzusammenstoß kam. Verletzt wurde niemand, aber der Renault musste abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter.

Die Münchner Polizei konnte den Flüchtigen kurz darauf stellen: Einer Streife war in Giesing ein Mercedes aufgefallen, der auf der Fahrerseite „einen massiven frischen Unfallschaden aufwies“, berichtet Polizeioberkommissar Reinhard Jedersberger. Gegen den Eigentümer, einen 30-jähriger Münchner, wird ermittelt.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wer seine Blumen liebt, der gießt
Die Temperaturen klettern auf über 30 Grad, Regen fällt nur selten. Gartenfreund müssen also zur Gießkanne greifen. Doch wer in der Sommerhitze nicht aufpasst, kann …
Wer seine Blumen liebt, der gießt
Geh ma obi ins Kino
Das Wolfratshauser Kino öffnet seine Pforten wieder: Mit dem Dokumentarfilm „Fahr ma obi am Wasser“, der das uralte Handwerk der Flößerei auf Isar und Loisach zum Thema …
Geh ma obi ins Kino
Geretsrieder bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Bei einem Arbeitsunfall hat sich ein 42-jähriger Geretsrieder schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht werden.
Geretsrieder bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Vermisster Rentner ist zurück
Ein glückliches Ende hat am Donnerstag eine Vermisstensuche in der Gegend um Waldram gefunden. Ein verwirrter Rentner (87) wurde gegen 2.15 Uhr zu Hause von einem …
Vermisster Rentner ist zurück

Kommentare