+
Der Weg ist – wieder – frei: Landrat Josef Niedermaier (li.) und Straßenbauamtschef Michael Kordon räumten die letzte Sperre der Kreisstraße TÖL 18 in Siegertshofen mit eigenen Händen zur Seite.

Bald ist Münsing dran

Neue Asphaltdecke an der Töl 18

Egling – Nach knapp sechs Monaten Bauzeit ist die sanierte Kreisstraße Töl 18 wieder für den Verkehr freigegeben.

„Wir sind im Kosten- und im Terminrahmen geblieben“, sagte Michael Kordon, der Chef des Straßenbauamts Weilheim, als er am Donnerstag zusammen mit Landrat Josef Niedermaier offiziell die sanierte Kreisstraße Töl 18 nach knapp sechs Monaten Bauzeit für den Verkehr wieder freigab. Für rund 1,2 Millionen Euro war das Teilstück zwischen der Einmündung in die Staatsstraße 2073 und Thanning auf fünf Kilometern Länge fast komplett auf sechs Meter verbreitert und mit einer neuen Asphaltdecke ausgestattet worden. In der Ortsdurchfahrt von Siegertshofen wurden die Bankette einseitig so angelegt, dass sie von Fußgängern als Gehweg-Ersatz genutzt werden können.

„Ich denke, das Geld ist ganz gut angelegt“, sagte da auch der Landrat, der die gute Zusammenarbeit mit dem Straßenbauamt lobte. Die Investition geht zu Lasten der Kreiskasse. Insgesamt verfügt der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen über 114 Kilometer Kreisstraßen. „Wir müssen schauen, dass wir Stück für Stück voran kommen“, erklärte Kordon. Der Chef des Straßenbauamts gab zu, „dass wir in der Region noch viele schlechte Straßen haben“. Demnächst sollen noch die Töl 20 zwischen Münsing und Degerndorf sowie die Töl 12 mit den Ortsdurchfahrten von Greiling und Reichersbeuern in Angriff genommen werden.

esc

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maximum an Sicht- und Schallschutz
Die Geothermie-Anlage in Attenhausen ist eines der beherrschenden Themen in Icking. Der Gemeinderat wollte die Belastung für die Bürger möglichst gering halten. Das …
Maximum an Sicht- und Schallschutz
Per Hubschrauber ins Krankenhaus
Bei einem Verkehrsunfall in Dietramszell wird der 16-jährige Fahrer eines Leichtkraftrads verletzt.
Per Hubschrauber ins Krankenhaus
Graffiti am Geräteschuppen
Das Verschmieren öffentlicher Gebäude ist eine Unart. Jetzt hat es einen Geräteschuppen des Wintersportvereins Isartal Icking erwischt. 
Graffiti am Geräteschuppen
Tolles Programm für junge Geretsrieder
Zum Anziehungspunkt für Familien aus Geretsried und Umgebung hat sich der Kinder- und Jugendtag entwickelt – besonders, wenn das Wetter so mitspielt wie am Sonntag.
Tolles Programm für junge Geretsrieder

Kommentare