1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Egling

Heftiger Unfall: Mercedes rast in Baumgruppe - drei junge Männer schwer verletzt

Erstellt:

Von: Sabine Schörner

Kommentare

In einer Baumgruppe landete am Sonntagabend ein Mercedes. Alle drei Insassen wurden schwer verletzt.
In einer Baumgruppe landete am Sonntagabend ein Mercedes. Alle drei Insassen wurden schwer verletzt. © Hermsdorf-Hiss

Bei Wolfratshausen kam ein Mercedes von der Straße ab und raste in eine Baumgruppe. Alle Insassen mussten ins Krankenhaus, einer notoperiert werden.

Egling – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag gegen 21.30 Uhr auf der Staatsstraße 2070 zwischen Egling und Wolfratshausen. Ein mit drei Insassen besetzter Mercedes mit Tölzer Zulassung kam laut Polizei auf regennasser Fahrbahn nach links von der Straße ab und prallte nach circa 50 Metern in eine Baumgruppe.

Schwerer Unfall: Mercedes prallt gegen Bäume - drei junge Eglinger schwer verletzt

In dem Mercedes saßen drei junge Männer aus Egling– 20, 22 und 25 Jahre alt. Sie wurden allesamt schwer verletzt und in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Einer der Männer musste notoperiert werden, ist nach Angaben der Polizei aber derzeit in stabilem Zustand.

Polizei ermittelt nach schwerem Unfall zwischen Egling und Wolfratshausen

Aufgrund der Situation konnte nicht geklärt werden, wer am Steuer saß. Deshalb wurden verschiedene strafprozessuale Maßnahmen getroffen, heißt es im Polizeibericht. Die Staatsanwaltschaft München II ordnete zudem ein unfallanalytisches und technisches Gutachten an. Der Mercedes hat nur noch Schrottwert, er musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 22 000 Euro.

(Unser Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Nach Unfall: Feuerwehren, BRK, Polizei und Rettungshubschrauber im Einsatz

An der Unfallstelle war ein Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz. Neben einer größeren Anzahl an Ersthelfern waren die Feuerwehren Wolfratshausen, Neufahrn und Egling mit insgesamt 46 Kräften und dem Kreisbrandinspektor vor Ort. Dazu kamen drei Rettungswagen und zwei Notärzte, auch ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.  

Schon am Vorabend kam es in der Region Wolfratshausen zu einem schweren Verkehrsunfall: Ein BMW kollidierte mit dem Gegenverkehr und riss eine Ampel aus der Verankerung. Sechs Personen wurden dabei verletzt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus der Region rund um Wolfratshausen finden Sie auf Merkur.de/Wolfratshausen.

Auch interessant

Kommentare