+
Überschlag: Der Fahrer des VW Busses erlitt leichte Verletzungen. 

Stopp-Schild übersehen

Eglingerin (18) missachtet Vorfahrt: Drei Verletzte

  • schließen

Drei Verletzte und zirka 30 000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstagmittag, den eine 18-jährige Eglingerin verursacht hat.

Egling Nach Angaben der Polizei fuhr eine 18-jährige Eglingerin mit ihrem Peugeot von Ergertshausen kommend auf der Kreisstraße TÖL 21 in Richung Neufahrn. An der Kreuzung zur Staatsstraße 2070 übersah sie offensichtlich das Stopp-Schild und prallte gegen den VW Bus eines 68-jährigen Penzbergers, der in Richtung Egling unterwegs war. Dieser kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und überschlug sich. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Auch die Peugeot-Fahrerin und ihre elfjährige Beifahrerin wurden bei dem Aufprall leicht verletzt und in eine Klinik eingeliefert. An beiden Pkw entstand Totalschaden.


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Jungen rücken nach
Dietramszell - Der Veteranen- und Reservistenverein Hechenberg-Ellbach feiert am Samstag, 25. November, sein 130-jähriges Bestehen. Geplant sind ein Festgottesdienst, …
Die Jungen rücken nach
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Mit einem Rennen in Asien hat Radsportlerin Claudia Lichtenberg ihre Profikarriere beendet. Wir blicken zurück auf eine tolle Laufbahn in der Weltspitze.
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Ein privater Autoverkauf bescherte einem Geretsrieder Ehepaar mächtig Ärger. „Wir hatten permanent Angst“, berichtete die Ehefrau (64) vor dem Amtsgericht. Dort sagte …
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“
„Darüber haben wir im Workshop gesprochen“: Dieser Satz fällt in Sitzungen des Stadtrats immer wieder. Uns erklärt Müller den Sinn seiner Workshops im Interview.
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“

Kommentare