+
Starb im Alter von 74 Jahren nach kurzer Krankheit: der Thanninger Georg Kreiter sen.

Zum Tod von Georg Kreiter sen.

Thanning trauert um einen geradlinigen und sozialen Menschen

  • schließen

Georg Kreiter sen. starb im Alter von 74 Jahren. Sein Engagement und seine Meinung werden im Eglinger Ortsteil Thanning fehlen. 

Egling – Im Festausschuss zum 1250. Geburtstag von Thanning hatte sich Georg Kreiter senior mit viel Herzblut engagiert. Das Mitfeiern war ihm nicht mehr vergönnt. Sein Tod am Mittwoch nach kurzer Krankheit kam „für alle völlig überraschend“, sagt sein langjähriger Freund Hans Sappl.

Noch im Dezember hatte Kreiter bei scheinbar bester Gesundheit den von ihm kreierten historischen Kalender präsentiert. Monatelang war der gebürtige Thanninger und Seniorchef einer Druckerei dafür in seinem Heimatdorf von Haus zu Haus gegangen, um Fotos von anno dazumal zu sammeln. Das Ergebnis, ein 53-seitiger Wochenkalender mit Impressionen aus dem Ort von damals und heute, wird lange über das Jubiläumsjahr hinaus an ihn erinnern.

„Er hat sich immer ins Dorfleben eingebracht“, erzählt Altbürgermeister Sappl. Seit seiner Jugend war Kreiter im damals gerade gegründeten Eisclub Thanning und im Trachtenverein D´Wendlstoana aktiv. Bereits als 28-Jähriger wurde er 1972 in den Gemeinderat, der damals noch selbstständigen Gemeinde Thanning gewählt. Mit der Gebietsreform löste sich dieses Gremium zum 1. Januar 1973 auf. Von 1984 bis 2002 saß er dann als Parteiloser im Eglinger Gemeinderat. Sappl erinnert sich gern an die gemeinsame politische Zeit: „Er war ein sehr geradliniger Mensch, hat seine Meinung kundgetan, aber auch immer Verständnis für andere gezeigt. Profilierungssucht war ihm fremd.“

Im Sportverein war Kreiter bis vor wenigen Jahren als begeisterter Fußballer aktiv: zudem engagierte er sich zwölf Jahre im Vorstand. Auch für den Bau eines neuen Vereinsheims hatte er sich stark gemacht und bei der Umsetzung tatkräftig mitgewirkt. Sein Amt als Kirchenpfleger gab er erst Anfang dieses Jahres ab. Johanna Kirschenhofer, Schriftführerin im Trachtenverein und Nachbarin der Familie, schätzte ihn ebenfalls als „äußerst sozialen Menschen“. Auf seine Unterstützung habe man immer zählen können. „Er hat sich bis zuletzt um alles gekümmert. Von seiner Krankheit hat er sich vor Außenstehenden nichts anmerken lassen.“ Besonders die 1250-Jahr-Feier habe ihm sehr am Herzen gelegen. Schon beim ersten Großereignis des Jubiläumsjahres, der Thanninger Bettelhochzeit am 3. März, konnte er aber nicht mehr dabei sein.

Georg Kreiter senior hätte 2019 noch viele weitere Gründe zum Feiern gehabt: seine 50-jährige Mitgliedschaft im Trachtenverein, dessen 100-jähriges Bestehen – und seinen eigenen 75. Geburtstag.

Die Beerdigung

von Georg Kreiter findet am Samstag, 23. März 2019 um 10 Uhr in Thanning statt.

cw

Lesen sie auch: Was 2019 in Egling alles ansteht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Hunde nicht wie Menschen behandelt werden sollten
Im Verhältnis zwischen Mensch und Hund hat sich in der letzten Zeit was geändert. Leider zum Schlechteren, wie Angelika Kassner von den Hundesportfreunden findet. 
Warum Hunde nicht wie Menschen behandelt werden sollten
Flugzeugabsturz in Bruchsal: Ex-Landtagskandidat aus Icking unter den Toten
Er wollte in den Bayerischen Landtag einziehen, nun ist der Ickinger bei dem Flugzeugabsturz in Bruchsal ums Leben gekommen. Der Schock in Icking ist groß. 
Flugzeugabsturz in Bruchsal: Ex-Landtagskandidat aus Icking unter den Toten
Annette Heinloth will Bürgermeisterin werden
Seit Montagabend ist es Gewissheit: Annette Heinloth bewirbt sich um das Bürgermeisteramt im Wolfratshauser Rathaus.
Annette Heinloth will Bürgermeisterin werden
Was an der Geretsrieder Realschule genauso wichtig wie Noten ist
Klar, der Notendurchschnitt ist wichtig für einen Abschluss, auch an der Geretsrieder Realschule. Doch dort legt man auch auf ehrenamtlichen Einsatz Wert. 
Was an der Geretsrieder Realschule genauso wichtig wie Noten ist

Kommentare