+
Ein dunkler Pickup, ähnlich dem auf diesem Bild, hat den Hund des Rentners angefahren. Das Tier musste eingeschläfert werden. 

Wolfratshauser Polizei berichtet

Dunkler Pickup fährt Hund tot

  • schließen

Egling - Ein echtes Drama hat sich kürzlich in Puppling abgespielt. Der Fahrer eines dunklen Pickup fuhr den Hund eines Rentners tot. Dann fuhr er weiter, als ob nichts gewesen wäre.

Ein echtes Drama hat sich am Montag, 5. September, in Puppling abgespielt. Wie jetzt bekannt wurde, führte an diesem Abend ein Rentner (79) seinen Hund am Kaltenbach aus. Plötzlich bog nach Angaben der Polizei ein dunkler Pickup in den Hochreuthweg ein und erfasste den Hund. Das Tier wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. Der Autofahrer hielt kurz an, fuhr dann aber weiter, ohne sich um das Tier oder sein Herrchen zu kümmern. Als sich der Besitzer über seinen verletzten Hund beugte, biss dieser ihm in beide Hände. Die Bisse verletzten den Rentner so schwer, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

St. Laurentius erstrahlt nach Sanierung wieder
Weihwasser, Chrisam, Weihrauch und Kerzenschein: Weihbischof Wolfgang Bischof hat den neuen Altar in der Königsdorfer Pfarrkirche geweiht. Sie erstrahlt nach der …
St. Laurentius erstrahlt nach Sanierung wieder
Schlägerei am Rosenweg
Eine wüste Schlägerei hat sich am Freitagnachmittag am Rosenweg auf offener Straße ereignet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Schlägerei am Rosenweg
Unfallflucht: Nummernschild vergessen 
Münsing - Reichlich ungeschickt hat sich ein Bernrieder (74) in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn angestellt. Nach der Kollision mit einer Leitplanke trat er die …
Unfallflucht: Nummernschild vergessen 
Das sind die Weihnachtsdeko-Trends 2017
Weihnachtsdeko und Geschenke sollen heuer wieder möglichst natürlich sein – aber mit mutigem Chichi. Wir haben in der Region Tipps gesammelt.
Das sind die Weihnachtsdeko-Trends 2017

Kommentare