Es lebe der Sport: 400 Besucher feierten den Geburtstag des Ballclubs in der Loisachhalle.

Ehrennadeln für die Pioniere des Ballclubs

Wolfratshausen - Der BCF feierte sein 50-jähriges Bestehen mit 400 Gästen in der Loisachhalle. Neun Gründungsmitglieder wurden geehrt.

Einen kurzweiligen Abend verlebten die rund 400 Besucher, die in die Loisachhalle gekommen waren, um dem BCF Wolfratshausen zu seinem 50. Geburtstag zu gratulieren. Vorsitzender Peter Plößl, der neben Vertretern der Nachbarvereine wie zum Beispiel dem TSV Wolfratshausen, der DJK Waldram und dem TuS Geretsried auch zahlreiche Ehrengäste begrüßte, zeigte sich stolz über die Entwicklung vom kleinen Ortsklub zu einem Großverein mit fast 1400 Mitgliedern in sieben Abteilungen. Edmund Stoiber stellte in seinem Grußwort seine besondere Verbundenheit zum Ballclub heraus, für den er einst selbst die Fußballstiefel geschnürt hat („Aber ich gebe gerne zu, dass der Toni Gamperl viel besser spielen konnte“). Solch große Sportvereine wie der BCF es mittlerweile ist, so der Ex-Ministerpräsident, seien wichtige Integrationsprojekte. „Hier kommen die Leute nicht nur zusammen, um Sport zu treiben, sondern es entwickelt sich auch gesellschaftliches Leben“, sagte Stoiber, der mit den Worten schloss: „Ich war beim fünften Geburtstag des BCF dabei, jetzt beim 50., und ich will auch zum 60. wieder kommen.“

Besonderen Applaus bekamen Landrat Josef Niedermaier und Bürgermeister Helmut Forster - beide hatten ein Geburtstagsgeschenk in Form eines finanziellen Zuschusses mitgebracht. Niedermaier stellte das Renomme des BCF als Fußballklub heraus: „Früher sind die besten Fußballer aus Lenggries oder Eurasburg nach Miesbach oder Starnberg gegangen, heute gehen sie nach Farchet.“ Glückwünsche gab’s auch von Renato Wittstadt. Der BCF ist laut dem Kreisvorsitzenden des Landessportverbands, „ein sehr vielfältiger Verein“, der allerdings eine kleine Schwäche habe: „Manchmal tut ihr Euch bei der Suche nach einem Vorsitzenden ein bisschen schwer.“

Im Mittelpunkt stand die Ehrung von neun Gründungsmitgliedern. Peter Plößl überreichte den BCF-Pionieren eine Urkunde samt Geschenk und heftete ihnen die goldene Ehrennadel ans Revers. Der Vorsitzende bedankte sich auch bei Karen und Michael Hellwig, die den Festabend organisiert hatten. Dazu gehörte eine Diashow mit Fotos aus alten Zeiten, die musikalische Umrahmung durch das Sebastian-Höß-Quartett und ein Auftritt der Rock’n’Roll-Tänzer des BCF. (tw)

Auch interessant

Kommentare